Wikipedia:Redaktion Biologie/Alternatives Treffen 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alternatives Treffen 2012[Quelltext bearbeiten]

Da einigen von uns der Termin an Fronleichnam so gar nicht passen will und Slowenien auch so weit weg ist, soll es 2012 ein kleineres alternatives Treffen in Deutschland geben.

Termin[Quelltext bearbeiten]

  • Christi Himmelfahrt (17. Mai - 20. Mai 2012)

Jena[Quelltext bearbeiten]

Unterkunft[Quelltext bearbeiten]

Ixititel wohnt in Lehnstedt und hat da einen kleinen Bauernhof. Jeder der möchte kann für Lau auf dem Scheunenboden nächtigen. Das hat dann natürlich eher ein Matratze / Isomatte Niveau, aber dafür gibt es bestimmt leckeres Frühstück. Für ein Paar haben wir dann auch noch ein Gästezimmer.

Für alle, die mehr Komfort wünschen, würde ich ein Zimmer in einer Pension in Mellingen oder Jena reservieren (Preis < 40 € pro Nacht) - zum Frühstück dürfte mensch dann natürlich dennoch kommen.

Für noch mehr Komfort und Zentrumsnähe bietet sich das Ibis Hotel Jena an, dort kann Carstor die Leute einsammeln und zu den jeweiligen Treffpunkten leiten. Am besten dort aber selbst buchen.

Anreise[Quelltext bearbeiten]

Na entweder mit dem Zug

  • Nord/Süd mit dem ICE bis Jena Paradies (wann hat man schon mal die Möglichkeit ins Paradies zu fahren...)
  • West/Ost bis Weimar

oder Auto oder Fahrrad / zu Fuß / Flugzeug / beamen ...

Achtung: Wer mit dem Zug bis Jena anreist und noch nicht weiß, wie er bis zu Ixitixel kommen soll, möge sich mal bei Benutzer:Carstor melden, noch sind einige Plätze im Auto ab Jena frei.

Mitfahrer[Quelltext bearbeiten]

  • Ab Berlin: Gibt es jemanden, der die Strecke mit dem Auto fährt und noch Platz für mich Zwerg hat? Sonst fahr ich mit dem Zug. --Oceancetaceen 15:21, 15. Feb. 2012 (CET)

Programm[Quelltext bearbeiten]

Na ja erstmal ein Brainstorming von mir:

  • Auf jeden Fall Orchideenwanderung im Leutratal (Orchideenführung) oder an nicht so frequentierten Stellen. Passend dazu ist im aktuellen Heft der NaturFoto ein Artikel erschienen: Torsten Pröhl: Thüringens Perlen. Makrofotografie in Deutschlands Orchideenparadies. NaturFoto 43(4): S. 44-51. Wer sich schon einlesen möchte, kann von mir ein pdf per Email bekommen. --olei (Diskussion) 23:25, 10. Apr. 2012 (CEST)
  • Besuch des Botanischen Gartens in Jena (Homepage, versuchen mal jemanden zu finden der uns den nichtöffentlichen Teil zeigt)
  • Besuch im Herbarium Hausknecht (Homepage, Bemühen uns wieder um eine Führung)
  • Besuch eines der Forschungsinstitute in Jena (versuche auch da mal eine Führung zu bekommen)
  • Ansonsten natürlich Insektenleuchten
  • Eventuell Kulturprogramm in Weimar
  • Olei bringt einen Bogrács mit. Da wird ein Bográcsgulyás gekocht (für Vegetarier gibt es auch eine fleischlose Variante. Es wird dann noch ein weiterer Kessel benötigt.). Ein Grillabend ist in Thüringen natürlich auch Pflicht.

17. Mai[Quelltext bearbeiten]

18. Mai[Quelltext bearbeiten]

  • 9:00 bis 10:00 Uhr Führung durch die Gewächshäuser des MPI-CE
  • 11:00 bis 12:00 Führung im Phyletischen Museum
  • 13:00 -14:00 Führung durch den Botanischen Garten
  • 15:00-16:00 Uhr Führung durch das Herbarium Hausknecht
  • 17:00-18:00 Führung durch das HKI inklusive Biotechnikum
  • Abends: Linsen mit oder ohne Würstchen

19. Mai[Quelltext bearbeiten]

  • Längere Wanderung in das Leutratal über den Steinbruch Göschwitz
  • Grillabend, für die Vegetarier: ungarische Kartoffelsuppe, gegrilltes Gemüse etc.

20. Mai[Quelltext bearbeiten]

  • Besuch Aquarium am Nettelbeckufer
  • Abreise

Anmeldungen[Quelltext bearbeiten]

Wer teilnehmen möchte, trägt sich bitte hier mit drei Tilden (~~~) ein. Schreibt dahinter bitte ob er eine Begleitung mitbringt und den gewünschten Schlafplatz (Scheunenboden / Pension), die Pension würde ich dann nämlich zeitnah verbindlich reservieren.

Wer/Wie viele? Schläft Wo? Kommt Wie? Vegetarier?
Ixitixel eigenes Bett entfällt 1x
Alice (1 Person) Scheune Zug 0x
Olei (2 Personen und Puli) Pension Auto 1x
Carstor (1 Person) eigenes Bett Auto 0x
Toter Alter Mann Scheune Zug 0x
Muscari (1 Person) Scheune Auto 1x
Factumquintus (2 Personen) Scheune Auto(Fr.Abend) 2x
Buteo (4 Personen) Pension Auto 1x
Denis Barthel (2 Personen + 1 Kind) Gästezimmer Zug 0x
Daniel Mietchen (1 Person + 1 Kind) eigenes Bett Zug 1x
  • Marcela Miniauge2.gif legt sich in irgendeine Ecke, vielleicht hinter den Herd...meine Frau hätte aber gerne ein Bett... (DZ)
Succu - vielleicht, hab dann aber uf'nem Jenenser Berg ein Quartier

Unterstützung durch Wikimedia Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Bitte schaut Euch Wikipedia:Redaktionstreffen an. Wikimedia Deutschland unterstützt das Treffen wie folgt:

  • Anreise übernimmt WM-DE:
    • Mit der Bahn 2. Klasse
    • Anreise mit dem Auto: Benzin wird bezahlt (Tankrechnung notwendig)
  • Kosten für das Übernachten übernimmt WM-DE (bis etwa 50 oder 60 € je Nacht)

Randbedingungen:

  • Jeder muss selbst um Unterstützung anfragen, hierfür Erstattungsformular (PDF, 927 KB) an Wikimedia Deutschland, z. Hd. Jackel, Obentrautstr. 72 10963 Berlin-Kreuzberg schicken.


Protokoll[Quelltext bearbeiten]

Bilderkategorie: Redaktion Biologie Treffen 2012

1. Tag (Do. 17.5.):[Quelltext bearbeiten]

Am ersten Tag Ankunft in Jena bzw. Lehnstedt auf dem Hof von Ixitixel. Nach allgemeinem Hallo und gegenseitigem Kennenlernen (trotz der überschaubar großen Gruppe gab es einige neue Gesichter und auch einen deutlich höheren Familienmitgliederanteil als je zuvor), machten wir uns auf zur Zietschkuppe bei Löberschütz. Der kurze, steile Aufstieg ging durch einen ehemaligen Klostergarten, aus dem als ein Überbleibsel sich überall auf den umliegenden Wiesen dunkelrot blühende Pfingstrosen naturalisiert haben. Im Wald dahinter gab es dann auch die ersten Orchideen zu sehen, einen Türkenbund und als Knacknuss zu bestimmen eine Kreuzblumen-Art. Am Abend gab es dann ein hervorragendes Bográcsgulyás (und für die zahlreichen Vegetarier ein Kartoffel-Porkölt) aus der Hand von Oleis Frau.

Die Ausbeute des Tages (vorläufige Liste):

2. Tag (Fr. 18.5.)[Quelltext bearbeiten]

Ungewöhnlich für ein Treffen, aber spannend und wert wiederholt zu werden: der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Besuches von Museen, Forschungs- und Lehrinstituten der Universitätsstadt Jena.

Eröffnet wurde er durch eine Führung durch das Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, in dem es Interessantes zu lernen gab über die auf chemischen Signalen basierende Kommunikation zwischen Pflanzen und Insekten. Im anschließenden Phyletischen Museum gab es durch den Einblick in die sonst nicht zugängliche Wissenschaftliche Sammlung auch etwas vom Betrieb dahinter zu sehen, vom Typusschrank und das Magazin bis zur Präparationswerkstatt (einschließlich Formalineimer "1/2 Hundekopf Border-Collie"). Frische Luft und eine exzellente Führung erhielt die Gruppe dann im Botanischen Garten Jena. Ein Höhepunkt für die Botaniker dann die Führung durch das ehrwürdige Herbarium Haussknecht, Dutzende (Hunderte?) von Florenwerken, die Wände auf und ab (der feuchte Traum der Botanikfraktion), überall Stapel von Herbarbelegen, etagenweise Schränke voll davon und in der Teeküche ein handgebauter Scanner für die Typusexemplare. Den Abschluss bildete das Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie, nach einem Blick auf die Bioreaktoren und Fermenter zur Zucht von Schimmelpilzen brachten jedoch nicht alle Wikipedianer die angemessene Disziplin auf, um der Präsentation zu folgen, ein Powernapper ließ es sich nicht nehmen, unangemessenerweise seiner Leidenschaft zu frönen.

3. Tag (Sa. 19.5.)[Quelltext bearbeiten]

4. Tag (So. 20.5.)[Quelltext bearbeiten]

Kurzer Abstecher in das Aquarium Erfurt:

Der Artikel danach[Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer am Treffen schreiben (gern auch komplettsanieren) einen Artikel mit Bezug zum Thema:

  1. Denis Barthel: Vogel-Nestwurz -- erledigt (saniert)
  2. Carstor: Leutratal und Cospoth
  3. TAM: St. Nikolaus (Leutra)
  4. Und du?

Weblinks[Quelltext bearbeiten]

 Commons: Redaktion Biologie Treffen 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien