Wikipedia:WikiCon 2022/Programm/Erste Frau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WikiCon-Logo-typo.svg   Aktuell Crystal Clear app kdict.png   Anmeldung Emoji u1f465.svg   Ort Gnome-home.svg   Wege vor Ort Gnome-gnomine.svg   Übernachtung Emoji u1f303.svg   Programm Crystal clear right to left.png   Rahmenprogramm Arkitekturo.png   Helfende Hände Emoji u1f44b.svg   Team Crystal Clear app Startup Wizard 2.png   Hausordnung Commons-emblem-success.svg   FAQ Nuvola apps ktip.png   Archiv Filing cabinet icon.svg

„Sie war die erste Frau, die …“: Angemessene Würdigung oder Herab-Würdigung?[Quelltext bearbeiten]

  • Raum: Zander
  • Datum: Sonnabend, 8. Oktober 2022, 10:00-11:00 Uhr
  • Referierende: Leserättin
  • Dauer: 60 Minuten
  • Beschreibung: Um die besondere Bedeutung einer Frau zu begründen, ist als Hinweis „Sie war die erste Frau, die …“ beliebt. In der Wikipedia findet sich die Phrase in etlichen Artikel-Einleitungen. „Erste Frau“ wird auch manchmal als Behalten-Argument in Löschdiskussionen angeführt. Auch in der Rubrik Jahrestage kommt „die Erste“ als Merkmal des Interesses immer wieder zum Zuge. Eine Studie hat 2015 untersucht, welche Begriffe in englischsprachigen Wikipedia-Biografien am stärksten mit dem Geschlecht assoziiert sind. Sie ergab, dass der Begriff „erste Frau“ (‚first woman‘) überproportional oft in Frauenbiografien verwendet wird. Die Autorin und die Autoren der Studie werteten dies als Anzeichen eines systematischen Gender Bias. In dem Essay Writing about Women wird in der englischsprachigen Wikipedia gefordert, bei einer Frau ihre Leistung statt ihr Frau-Sein in den Vordergrund zu stellen. Eine Einleitung zu beginnen mit „A war die erste Frau, die X getan hat“ oder „A war die erste weibliche X“ könne unabsichtlich implizieren: „Sie war vielleicht keine sehr gute X, aber zumindest war sie die erste Frau.“ Grundsätzlich solle man die Einleitung einer Frauenbiografie mit ihrer Position oder ihren Leistungen beginnen. Die Aussage, dass die Person eine (erste) Frau sei, solle erst danach erwähnt werden und auch nur dann, wenn es überhaupt bemerkenswert sei. Ist „erste Frau“ also ganz schlecht und aus unserem Repertoire zu streichen? So einfach ist es aus meiner Sicht nicht. Bei diesem Workshop möchte ich anhand der vielen Ersten bei Frauenbildung und -studium diskutieren, was es mit der „ersten Frau“ vielleicht doch auf sich haben könnte. Wie könnten und sollten wir in Wikipedia-Artikeln damit umgehen?"
  • Art der Veranstaltung: Vortrag mit anschließender Diskussion
  • Online-Einbindung: Streaming ohne Aufzeichnung
  • Präsentationen: (wenn vorhanden bitte hochladen und hier verlinken)
  • Etherpad: bitte ergänzen