Wild Germany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Wild Germany
Produktionsland Deutschland
Jahr(e) seit 2011
Produktions-
unternehmen
ZDFneo/Vice Media
Länge ca. 30 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
Samstags 22:30 Uhr
Genre Reportage
Produktion Jürgen Ullrich (ZDFneo), Jasmin Steigler (VICE Media)
Kamera Christoph Herzog, Matthias Bähr
Moderation
Erstausstrahlung 12. Februar 2011 auf ZDFneo

Wild Germany ist ein Reportage-Format mit dem freien Journalisten Manuel Möglich auf dem ZDF-Spartensender ZDFneo.[1]

Das Konzept der Sendung zeigt den meisten Zuschauern weitgehend unbekannte soziale Gruppen oder Phänomene in Deutschland.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel Folge Titel Thema Erstausstrahlung
1 1 Bugchasing Männer, die sich willentlich mit HIV anstecken lassen, siehe Pozzen 12. Februar 2011
1 2 Crystal Meth Crystal Meth-Konsum in Oberfranken 19. Februar 2011
1 3 Metal Die Metal-Szene 26. Februar 2011
1 4 Satanismus Verschiedene Formen von Satanismus in Deutschland 5. März 2011
1 5 Porno Der Trend von Porno-Industrie zu Privat-Produktionen 12. März 2011
1 6 Islamischer Rap Vereinbarkeit oder Unvereinbarkeit von Islam und Rap-Kultur 19. März 2011
2 7 Deutschland im Krieg Nachwirkungen von Kriegseinsätzen bei (ehemaligen) Bundeswehr-Soldaten 12. November 2011
2 8 Bodybuilding Die Bodybuilding-Szene und Doping 19. November 2011
2 9 Hacker Die Hacker-Szene, Chaos Computer Club, Anonymous 26. November 2011
2 10 Ultras Ultra-Fangemeinden von Fußballvereinen 3. Dezember 2011
2 11 Body Modifications (BIID) Dauerhafte Veränderungen des eigenen Körpers, wie Tattoos, Piercings, etc. und BIID 10. Dezember 2011
2 12 NVA Militär-Rollenspieler (Nationale Volksarmee) 17. Dezember 2011
3 13 Reeperbahn Veränderung der Reeperbahn in den letzten 30 Jahren 12. Juli 2012
3 14 Sicherheit und Freiheit Lage der Sicherheitsverwahrten in Deutschland 19. Juli 2012
3 15 Deutsche Reichsregierung Anhänger der Reichsbürgerbewegung 26. Juli 2012
3 16 Schlager Schlager-Musik 2. August 2012
3 17 Illegal in Deutschland In Deutschland lebende Leute ohne Aufenthaltsgenehmigung 9. August 2012
3 18 Dogging Sexualpraktik Dogging 16. August 2012
4 19 Schamanismus Schamanismus 14. Februar 2013
4 20 Pädophilie Pädophilie 21. Februar 2013
4 21 Live Action Role Play Live Action Role Playing 28. Februar 2013
4 22 Waffen Waffe 7. März 2013
4 23 Alltagsdrogen Volksdroge 14. März 2013
4 24 Furry & Fetisch Furry und sexueller Fetisch (Petplay) 21. März 2013

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wild Germany wurde 2011 für den deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Reportage“ nominiert.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hendrik Neubauer, Arnd Rüskamp: Wild Germany - Wir gehen dahin, wo es wehtut. Heel Verlag, Königswinter 2011, ISBN 978-3-86852-509-0.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage von Manuel Möglich
  2. Nominierung „Wild Germany“ für den deutschen Fernsehpreis