William King-Noel, 1. Earl of Lovelace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
William King-Noel, 1. Earl of Lovelace

William King-Noel, 1. Earl of Lovelace, FRS (geborener King, * 21. Februar 1805 in London; † 29. Dezember 1893 in East Horsley[1]) war ein britischer Peer und Wissenschaftler.

Leben und Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lovelace war der älteste Sohn von Peter King, 7. Baron King, aus dessen Ehe mit Lady Hester Fortescue, Tochter des Hugh Fortescue, 1. Earl Fortescue. Er wurde in der St Margaret’s Church in Westminster getauft.[2] Der Unterhausabgeordnete Hon. Peter John Locke King (1811–1885) war sein jüngerer Bruder.

Er besuchte das Eton College und studierte Mathematik am Trinity College der Universität Cambridge.

Beim Tod seines Vaters erbte er am 4. Juni 1833 dessen Titel als 8. Baron King, einschließlich des damit verbundenen Sitzes im House of Lords. Am 30. Juni 1838 wurde er zum Earl of Lovelace und Viscount Ockham erhoben. 1840 wurde er zum Lord Lieutenant von Surrey ernannt. Diese Funktion übte er bis zu seinem Tod aus. Am 25. November 1841 wurde als Fellow in die Royal Society aufgenommen.[3] 1860 ergänzte er seinen Familiennamen von „King“ zu „King-Noel“.

Er heiratete 1835 Augusta Ada Byron, die einzige legitime Tochter des Dichters George Noel, 6. Baron Byron, mit der er drei Kinder hatte:

Das Mausoleum des 1. Earl of Lovelace im Kirchhof der Martin's Church, East Horsley

Er unterstützte seine Frau, die heute als eine der Pioniere der Informatik gilt, bei ihren mathematischen Studien und Arbeiten.[4][5] Nach deren Tod 1852 heiratete er 1865 in zweiter Ehe Jane Jenkins, mit der er einen Sohn hatte:[6]

Lord Lovelace starb am 29. Dezember 1893 im Alter von 88 Jahren und wurde in seinem Mausoleum im Kirchhof der Martin's Church, East Horsley, bestattet, das er bereits zwanzig Jahre vor seinem Tod hatte errichten lassen. Sein Nachfolger als Earl war sein zweiter und ältester überlebender Sohn Ralph.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Calm at a Mediterranean Port (Getty Museum) – Provenance: 1833–1893 William King-Noel, first earl of Lovelace. The J. Paul Getty in Los Angeles, abgerufen am 7. Januar 2016.
  2. Information on King-Noel, William, Earl Lovelace 1st. hull.ac.uk, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 7. Januar 2016.
  3. Lists of Royal Society Fellows. Abgerufen am 15. Dezember 2006 (englisch).
  4. Jan Björn Potthast: Ada Lovelace. dpma.de, abgerufen am 20. Mai 2021.
  5. Christoph Dorner: Ada, wer ist Ada? In: Süddeutsche Zeitung. Nr. 211, 14. September 2015, S. 18.
  6. Charles Mosley (Hrsg.): Burke's Peerage, Baronetage & Knightage. 107. Auflage. Burke's Peerage (Genealogical Books) Ltd, Wilmington, Delaware, U.S.A. 2003, Band 2, S. 2417.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: William King-Noel, 1. Earl of Lovelace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
Peter KingBaron King
1833–1893
Ralph King-Milbanke
Titel neu geschaffenEarl of Lovelace
1838–1893
Ralph King-Milbanke