Wimbachklamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wimbachklamm
Weg durch die Wimbachklamm

Die Wimbachklamm ist eine sich über rund 200 Meter erstreckende, vom Wildbach Wimbach eingeschnittene Klamm in Ramsau bei Berchtesgaden in Bayern. Sie befindet sich im Nationalpark Berchtesgaden am sich verengenden Ausgang des Wimbachtales.

Der kurze Klammabschnitt des Tals ist als Geotop Nr. 172R018 erfasst (siehe Liste der Geotope im Landkreis Berchtesgadener Land).

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das dominierende Gestein der Klamm ist der Dachsteinkalk, welcher in der Oberen Trias abgelagert wurde. Zahlreiche Versteinerungen in den Wänden der Klamm zeugen davon, dass hier einst ein Meer bestanden haben muss. Bei einer Wanderung durch die Klamm bis hin zum Wimbachschloss kann man einen Zeitraum von ca. 50 Millionen Jahren passieren. Die hier auftretenden Gesteine sind Flaserkalke, Rotkalke, Radiolarite und Hornstein führende Kalke.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Steg durch die Wimbachklamm wurde von Ramsauer Holzknechten zur Holztrift für die Saline angelegt. Nachdem 1843 die Trift eingestellt wurde, können seit 1847 Touristen auf einem Wanderweg mit Brücken und Holzstegen die Klamm besichtigen bzw. auf weitergehenden Wanderungen als sehenswerte Etappe mitnutzen.

Die Klamm ist am bequemsten vom Ramsauer Ortsteil Wimbachbrücke, wo sich Parkplatz und Bushaltestelle befinden, zu erreichen. Die Klamm ist nur von unten zugänglich, in der Sommersaison wird von der Gemeinde Ramsau Eintrittsgeld verlangt. Vom oberen Ende der Klamm kann der Besucher auf einem parallelen Weg in Richtung Wimbachbrücke zurückkehren oder aber weiter ins Wimbachtal wandern. Weiter oberhalb findet sich das Wimbachschloss, eine Einkehrmöglichkeit für Wanderer, und etwa zwei Wanderstunden weiter, im Bereich der Baumgrenze die am östlichen Berghang befindliche Wimbachgrieshütte. Weitere Gasthöfe befinden sich am Eingang des Wimbachtals wenige hundert Meter vor der Klamm. Die Klamm ist etwa von Mai bis Oktober geöffnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wimbachklamm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ramsau.de: Wimbachklamm auf der Website der Gemeinde Ramsau
  • Wimbachklamm, Geotopkataster des Bayerischen Landesamts für Umwelt

Koordinaten: 47° 35′ 44″ N, 12° 55′ 13″ O