Winterbacher Bank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Genossenschaftsbanken  Winterbacher Bank eG
Winterbacher Bank.jpg
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Winterbach (Remstal)
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 600 694 62[1]
BIC GENO DES1 WBB[1]
Gründung 1890
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.
Website www.winterbacher-bank.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 158,8 Mio. Euro
Mitarbeiter 15
Geschäftsstellen 1
Mitglieder 3.077
Leitung
Vorstand Gerhard Burr
Frank Bückle
Aufsichtsrat Joachim Wurster (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Winterbacher Bank eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Winterbach (Baden-Württemberg).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. März 1890 wurde der Darlehenskassen-Verein Winterbach von 40 Bürgern - meist Bauern und Handwerker - gegründet. Mitte der 1950er Jahre stand der Verein bei geringem Eigenkapital und schwachen Betriebsergebnissen vor der Auflösung. In den Folgejahren nahm die Bank eine positive wirtschaftliche Entwicklung.

Rechtsgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsgrundlagen der Bank sind ihre Satzung und das Genossenschaftsgesetz. Die Organe der Genossenschaftsbank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Generalversammlung. Die Bank ist der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen, die aus dem Garantiefonds und dem Garantieverbund besteht.

Niederlassungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt ein eine Geschäftsstelle in Winterbach.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen & Fakten 2016 der Winterbacher Bank eG

Koordinaten: 48° 47′ 58″ N, 9° 28′ 44″ O