Wladimir Pawlowitsch Barmin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wladimir Pawlowitsch Barmin (russisch Владимир Павлович Бармин; * 4. März 1909 in Moskau; † 17. Juli 1993 ebenda) war ein sowjetischer Ingenieur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell einer Startrampe mit Sojus-Rakete, gewidmet Wladimir Barmin zum 70. Jahrestag

Barmin war maßgeblich am Bau des weltweit ersten Weltraumbahnhofs, des Kosmodroms Baikonur, beteiligt. Insbesondere arbeitete er als Ingenieur an der Errichtung der ersten Raketenstartrampen in Baikonur. 1958 wurde er korrespondierendes und 1966 Vollmitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. Der Asteroid (22254) Vladbarmin wurde nach ihm benannt.

Sein Grab befindet sich auf dem Nowodewitschi-Friedhof in Moskau.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wladimir Pawlowitsch Barmin in der Datenbank von Find a Grave, abgerufen am 28. Juni 2021 (englisch).
  2. Бармин Владимир Павлович, 1418museum.ru (russisch)
  3. Награда Владимира Бармина, pamyat-naroda.su (russisch)