Wolfi Fischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfi Fischer (* 28. August 1941 in München; bürgerlicher Name Wolfgang Fischer) ist ein deutscher Schauspieler.

Bereits 1962 spielte er in dem Fernsehspiel „Der Bibi“ unter der Regie seiner Mutter Elfie Pertramer, von 1969 bis 1972 auch in deren Reihe „Fenster zum Hof“, mit. Für den Film wurde Wolfi Fischer von Regisseur Michael Verhoeven entdeckt (o.k., 1970).

Ende der 1970er übersiedelte er in die Vereinigten Staaten, wo er für den Bayerischen Rundfunk die Kultserie Ein Münchner in New York drehte. Aus der Sicht des Bayern schilderte er Gewöhnliches und vor allem Ungewöhnliches im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“.

Wieder zurück in Deutschland spielt er in Fernsehproduktionen zumeist unter der Regie von Franz Xaver Bogner oft den etwas schrulligen Uniformierten.

Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]