Wollgräser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wollgräser
Scheuchzers Wollgras (Eriophorum scheuchzeri)

Scheuchzers Wollgras (Eriophorum scheuchzeri)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Sauergrasgewächse (Cyperaceae)
Gattung: Wollgräser
Wissenschaftlicher Name
Eriophorum
L.

Wollgräser (Eriophorum; Name: griech. érion - Wolle, phoréein - tragen) sind eine Gattung innerhalb der Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Die Pflanzen besiedeln vorwiegend Moorstandorte. Ihre Blütenstände bestehen aus je einem oder mehreren vielblütigen Ährchen. Die langen Blütenhüllfäden der Früchte bilden den bezeichnenden weißen bis orangefarbenen Wollschopf der Wollgräser. Die aspektprägenden „Wattebäusche“ zeigen die Pflanzen also nicht, wie landläufig oft angenommen wird, in ihrem blühenden, sondern im bereits fruchtenden Zustand.

Arten[Bearbeiten]

Zur Gattung gehören 18 Arten mit zahlreichen Unterarten und Varietäten, die in den gemäßigten bis subarktischen Zonen der Nordhalbkugel vorkommen.[1]


Quellen[Bearbeiten]

  1. Royal Botanic Gardens, Kew - home page [1], abgerufen am 19. August 2006

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wollgräser – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien