Xing’an (Guilin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Xing’an (chinesisch 兴安县, Pinyin Xīng’ān Xiàn; Zhuang Hingh'anh Yen) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Guilin im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang-Nationalität in der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 2.345 Quadratkilometern und zählt 360.000 Einwohner (2004). Hauptort ist die Großgemeinde Xing’an 兴安镇.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus sechs Großgemeinden und vier Gemeinden (davon eine der Yao) zusammen. Diese sind:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 25° 37′ N, 110° 40′ O