Yūki Sasahara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yūki Sasahara (jap. 笹原 友希, Sasahara Yūki) ist ein japanischer Skeletonfahrer.

Yūki Sasahara tritt seit November 2005 in internationalen Skeletonrennen an. Sein Debüt gab er im Rahmen des America’s Cup in Calgary, wo er den 19. Rang belegte. Bei den Juniorenweltmeisterschaften im Februar 2006 in Igls belegte er Platz Elf. Ein erstes herausragendes Ergebnis erreichte der Japaner mit dem Gewinn eines Skeleton-Europacup-Rennens im Januar 2007 in Winterberg. Ein Jahr später erreichte im Rahmen des Skeleton-America’s Cup 2007/2008 in Park City einen dritten und einen ersten Rang und gewann schließlich vor Chris Burgess und Yuzuru Hanyūda die Gesamtwertung.

Weblinks[Bearbeiten]