Yap (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yap
Yap als Hauptinsel im Südwesten der Inselgruppe
Yap als Hauptinsel im Südwesten der Inselgruppe
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Yap-Inseln
Geographische Lage 9° 31′ N, 138° 6′ OKoordinaten: 9° 31′ N, 138° 6′ O
Yap (Pazifischer Ozean)
Yap
Länge 18 km
Breite 3 km
Fläche 56,15 km²
Höchste Erhebung Taabiywol
169 m
Einwohner 6000
107 Einw./km²
Hauptort Colonia

Yap ist die Hauptinsel der Yap-Inseln, einer kleinen Inselgruppe im Westpazifik. Diese ist ca. 1300 km von Neuguinea und 870 km von Guam entfernt.

Die im Südwesten der Yap-Inseln gelegene Insel Yap ist etwa 18 km lang und maximal 3 km breit. An ihrer Südostküste liegt Colonia, die Hauptstadt des mikronesischen Bundesstaats Yap. Der Teilstaat Yap bildet mit drei weiteren Inselregionen die unabhängige Inselnation der Föderierten Staaten von Mikronesien.

Auf der Insel Yap befindet sich der Yap International Airport (IATA: YAP, ICAO: PTYA, 1829 Meter).

Vor Yap versenkte sich am 7. Oktober 1914 das deutsche Vermessungsschiff SMS Planet selbst.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erich Kaiser: Beiträge zur Petrographie und Geologie der Deutschen Südsee-Inseln. In: Jahrbuch der Königlich Preussischen Geologischen Landesanstalt und Bergakademie zu Berlin für das Jahr 1903. Band XXIV, Berlin 1907, S. 93–121. pdf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yap – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien