Pikelot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pikelot
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Karolinen
Geographische Lage 8° 6′ 17″ N, 147° 38′ 47″ OKoordinaten: 8° 6′ 17″ N, 147° 38′ 47″ O
Pikelot (Föderierte Staaten von Mikronesien)
Pikelot
Länge 450 m
Breite 280 m
Fläche 13 ha
Höchste Erhebung m
Einwohner (unbewohnt)

Pikelot ist eine kleine unbewohnte Insel in den Föderierten Staaten von Mikronesien und die östlichste Insel des mikronesischen Bundesstaats Yap.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pikelot ist eine flache Koralleninsel von ovaler Form und dicht bewaldet. Die Insel liegt etwa 100 km nordöstlich von Satawal, der östlichsten bewohnten yapesischen Insel. Das nächste östliche bewohnte Landgebiet befindet sich auf der rund 220 km entfernten Atollinsel Ulul, die politisch zum Nachbar-Bundesstaat Chuuk zählt.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pikelot gehörte einst zu Lamotrek, und später zu Puluwat (im heutigen Bundesstaat Chuuk). Aktuell wird die Insel von der Gemeinde Satawal beansprucht, zu der auch die ebenfalls unbewohnte Insel West Fayu gehört.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Per Hage,Frank Harary: Exchange in Oceania: a graph theoretic analysis, Clarendon Press Oxford, 1991, Seite 95