Falalop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Falalop
Falalop, östlich des Atolls Ulithi
Falalop, östlich des Atolls Ulithi
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Karolinen
Geographische Lage 10° 1′ 4″ N, 139° 47′ 27″ OKoordinaten: 10° 1′ 4″ N, 139° 47′ 27″ O
Falalop (Föderierte Staaten von Mikronesien)
Falalop
Länge 1,2 km
Breite 1,1 km
Fläche 93 ha
Höchste Erhebung 6,7 m
Einwohner 481 (1987)
517 Einw./km²
Hauptort Wiliileg
Karte der Gemeinde Ulithi, mit Falalop im Nordosten
Karte der Gemeinde Ulithi, mit Falalop im Nordosten

Falalop ist eine der größten Inseln des mikronesischen Bundesstaats Yap. Sie liegt östlich des Ulithi-Atolls. Die beiden Dörfer auf der Insel sind Wiliileg und Paeliyaw.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die knapp einen Quadratkilometer große Insel Falalop wird häufig – fälschlicherweise – als Teil des Ulithi-Atolls bezeichnet, liegt allerdings deutlich außerhalb des östlichen Riffkranzes. Falalop ist von Asor, der nordöstlichsten Insel im Ulithi-Atolls, durch einen tiefen und 400 Meter breiten Kanal (Dochirichi Channel) getrennt.[1]

Der höchste Punkt der Insel erreicht 6,7 Meter.[2]

Falalop ist indes die bevölkerungsreichste Insel der yapesischen Gemeinde Ulithi.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zweiten Weltkrieg wurde von den Japanern eine Radio- und Wetterstation auf Falalop angelegt. Nach der Eroberung durch die US-Amerikaner 1944 entstand auf der Insel eine Landebahn für Flugzeuge.

Falalop ist heute touristisch erschlossen und gilt als gutes Tauchgebiet, insbesondere nachdem Ölrückstande und Munition der hier gesunkenen Kriegsschiffe beseitigt wurden.

Falalop von Norden, mit Ulithi Airport

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ulithi (Memento vom 23. Dezember 2010 im Internet Archive) (englisch)
  2. Traditional Culture, Tourism, and Social Change in Mogmog Island, Ulithi Atoll (Memento vom 26. Juni 2006 im Internet Archive) (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]