Ytre-Hvaler-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ytre-Hvaler-Nationalpark
Tisler
Tisler
Ytre-Hvaler-Nationalpark (Norwegen)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 59° 1′ 0″ N, 10° 48′ 0″ O
Lage: Østfold, Norwegen
Nächste Stadt: Fredrikstad
Fläche: 354 km²
Gründung: 26.06.2009
Die Nationalparks in Süd-Norwegen (Der Ytre-Hvaler hat Nummer 31)
Die Nationalparks in Süd-Norwegen (Der Ytre-Hvaler hat Nummer 31)
i3i6

Der Ytre-Hvaler-Nationalpark (norwegisch: Ytre Hvaler nasjonalpark) ist ein Meeres-Nationalpark vor der Südküste Norwegens. Der Park wurde 2009 eröffnet, um die große, relativ ungestörte Küstenlandschaft mit ihren unterschiedlichen Ökosystemen, sowohl an Land als auch im Wasser, den verschiedenen Tieren und Pflanzen und dem Korallenriff vor der Küste zu erhalten und zu schützen. Er ersetzt die vier Vogelschutzgebiete Akerøya, Heia, Møren und Søndre Søster und umfasst ein geschütztes Gebiet von 354 km², wovon etwa 340 km² auf dem Meer liegen.[1]

Geographie, Geologie und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nationalpark liegt in der Fylke Østfold auf dem Gebiet der Kommunen Fredrikstad und Hvaler. Der Park erstreckt sich westlich der Hvalerinseln Kirkeøy bis Vesterøy von den Inseln Struten und Søster im Norden bis zur schwedischen Grenze im Süden. Dort schließt sich der schwedische Nationalpark Kosterhavet an. Etwa 14 km² Landfläche auf den Inseln gehört zum Nationalpark.

Das Gebiet hat besondere maritime Eigenschaften, unter anderem die Mündung des Flusses Glomma und verschiedene unterseeische Bodengestalten. Nahe der Insel Tisler wurde 2002 ein 1,2 km langes Korallenriff entdeckt. Es ist das größte innerhalb der Schärenlandschaft gelegene bekannte Riff. Weitere Korallenriffe befinden sich im gesamten Nationalpark.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Forskrift om vern av Ytre Hvaler nasjonalpark, Hvaler og Fredrikstad kommuner, Østfold vom 26. Juni 2009 (weblink)