Yum! Brands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yum! Brands, Inc.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US9884981013
Gründung 1997
Sitz Louisville, Kentucky, USA
Leitung Greg Creed (CEO)
Mitarbeiter 505.000 (2015)[1]
Umsatz 13,105 Mrd. US-Dollar (2015)[1]
Branche Systemgastronomie
Website www.yum.com
Ehemaliges Logo

Die Yum! Brands, Inc. ist die weltgrößte Unternehmensgruppe für Systemgastronomie mit mehr als 42.500 Restaurants in 130 Ländern.[1] Die Hauptzentrale des Konzerns befindet sich in Louisville (Kentucky). Die Geschäfte in Deutschland werden unter der Regie der beim Amtsgericht Düsseldorf registrierten Yum! Restaurants International Ltd. + Co. KG betrieben. [2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1997 als Tricon Global Restaurants gegründet und entstand durch die Ausgliederung der Fastfood-Restaurants von PepsiCo. Im Mai 2002 wurde das Unternehmen in seinen heutigen Namen umbenannt.

Bis 2011 gehörten A&W und Long John Silver’s zum Unternehmen.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Unternehmensgruppe gehören die Restaurantketten KFC, Pizza Hut, Taco Bell, Wing Street, Little Sheep Hot Pot und East Dawning.[3] Weltweit betreibt Yum mehr als 42.500 Restaurants in 130 Ländern.[1]

Yum! ist derzeit mit 116 KFC- und 73[4] Pizza-Hut-Restaurants in Deutschland vertreten.

Mit einem Jahresumsatz von 13,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 ist Yum! Brands eines der umsatzstärksten Unternehmen der Fastfood-Branche.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Annual Report 2015. Yum! Brands, abgerufen am 16. April 2016 (PDF; 4,4 MB, englisch).
  2. Firmenverzeichnis NRW, Zugriff am 11. Juli 2016.
  3. Marken (engl.)
  4. Pizza Hut in Zahlen
  5. Finanzielle Daten (engl.)