Yvette Broch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yvette Broch
Yvette Broch

Yvette Broch (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 21. Dezember 1990
Geburtsort Monster, Niederlande
Staatsbürgerschaft NiederländerinNiederländerin niederländisch
Körpergröße 1,84 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Győri ETO KC
Trikotnummer 31
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2006–2008 NiederlandeNiederlande Van der Voort/Quintus
2009–2010 NiederlandeNiederlande VOC Amsterdam
2010–2011 SpanienSpanien BM Alcobendas
2011–2015 FrankreichFrankreich Metz Handball
2015– UngarnUngarn Győri ETO KC
Nationalmannschaft
Debüt am 22. September 2010
            gegen BrasilienBrasilien Brasilien
  Spiele (Tore)
NiederlandeNiederlande Niederlande 103 (248)[1]

Stand: 23. Dezember 2016

Yvette Broch (* 21. Dezember 1990 in Monster, Südholland) ist eine niederländische Handballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yvette Broch spielte in den Niederlanden bei Van der Voort/Quintus. Nachdem sie 2008 das Finale der Castingshow Holland's Next Top Model erreichte, hörte sie mit dem Handball auf, um sich ganz auf eine Modelkarriere zu konzentrieren.[2] Ab 2009 spielte sie dann wieder Handball, zunächst bei VOC Amsterdam, und ab 2010 in Spanien beim BM Alcobendas.[3] 2011 wechselte die 1,84 Meter große Kreisläuferin zum französischen Erstligisten Metz Handball, mit dem sie 2013 Meisterschaft und Pokal gewann, sowie das Finale des EHF-Pokals erreichte, wo man dem dänischen Verein Team Tvis Holstebro unterlag. Eine Saison später gewann sie erneut die Meisterschaft. 2015 gewann sie zum zweiten Mal den französischen Pokal. Seit der Saison 2015/16 steht sie beim ungarischen Spitzenverein Győri ETO KC unter Vertrag.[4] 2016 und 2017 gewann sie mit Győri ETO KC die ungarische Meisterschaft, 2016 den ungarischen Pokal sowie 2017 die EHF Champions League.

Broch bestritt bisher 103 Länderspiele für die niederländische Nationalmannschaft, in denen sie 248 Tore erzielte. Sie nahm an den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 teil.[5][6] Weiterhin nahm sie an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teil. Bei der Europameisterschaft 2016 gewann sie die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yvette Broch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ihandbal.nl: Yvette Broch, abgerufen am 23. Dezember 2016
  2. omroepwest.nl: Kandidate Holland's Next Topmodel stopt met tophandbal, vom 9. Juni 2008, abgerufen am 21. November 2013
  3. bvb-handball.de: Comeback für Kim Abdoelhafiezkhan bei VOC Amsterdam vom 18. Juni 2010, abgerufen am 21. November 2013
  4. gyorietokc.hu: Új csapat formálódik a Győri Audi ETO-nál a következő szezonra vom 23. März 2015, abgerufen am 25. März 2015
  5. ihf.info: XX Women's World Championship 2011 Team Roster Netherlands (PDF; 23 kB), abgerufen am 21. November 2013
  6. ihf.info: XXI Women's World Championship 2013 Team Roster Netherlands (PDF; 17 kB), abgerufen am 17. Januar 2014