Zadoc Kahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zadoc Kahn

Zadoc Kahn (Zadok Khan, Zadok Kahn; geb. 18. Februar 1839 in Mommenheim, Elsass; gest. 8. Dezember 1905 in Paris) war seit 1868 Großrabbiner (grand rabbin) von Paris und (seit 1889) von Frankreich (vor dem 1905 eingeführten Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat als letzter staatlich anerkannt).

Kahn gehörte zu den Führern der französischen Chowewe Zion und der Alliance Israélite Universelle (Ehrenpräsident), stand in Kontakt mit den humanitären Werken von Baron Hirsch und Baron Edmond de Rothschild, gehörte zu den wichtigsten Streitern gegen den Antisemitismus, erkannte schon früh die antisemitische Komponente der Dreyfus-Affäre, war Herzl aber keine große Hilfe sondern verteidigte die Zurückhaltung der reichen Juden gegenüber der zionistischen Sache.

Kahn war Offizier der Ehrenlegion und des Ordre des Palmes Académiques.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zadoc Kahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien