ADC Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ADC Airlines
ADC Airlines logo.svg
ADC Airlines Boeing 737-200
IATA-Code: Z7
ICAO-Code: ADK
Rufzeichen: ADCO
Gründung: 1984
Betrieb eingestellt: 2006
Sitz: Ikeja, Nigeria
Heimatflughafen: Lagos, Nigeria
Flottenstärke: 5
Ziele: international
ADC Airlines hat den Betrieb 2006 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Aviation Development Company oder ADC Airlines war eine nigerianische Fluggesellschaft aus Ikeja in Nigeria, die nationale Linien- und regionale Charterflüge durchführte. Heimatflughafen war der Murtala Mohammed International Airport in Lagos.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Airline wurde 1984 gegründet, begann aber erst im Januar 1991 mit Charterflügen. Ab 1992 führte sie auch Linienflüge durch.
Infolge des Absturzes am 29. Oktober 2006 wurde ihr die Betriebslizenz entzogen.

Flotte[Bearbeiten]

ADC Airlines betrieb eine Flotte von verschiedenen Boeing-Mustern.

Unfälle[Bearbeiten]

  • Am 7. November 1996 stürzte eine Boeing 727-200 auf dem Weg von Port Harcourt nach Lagos ab. Alle 142 Passagiere kamen ums Leben.
  • Am 29. Oktober 2006 stürzte eine mit 104 Passagieren besetzte Boeing 737-200 der Fluggesellschaft in der Nähe des Flughafens der nigerianischen Hauptstadt Abuja ab. Dabei kamen 97 Menschen ums Leben. Sieben Personen überlebten das Unglück[1]. An Bord befanden sich auch Politiker und geistliche Führer des Landes wie z. B. Mohammadu Maccido. Ursache für das Unglück soll schlechtes Wetter gewesen sein, bei dem die Piloten trotz vorheriger Warnungen gestartet sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20061029&did=322642

Siehe auch[Bearbeiten]