Abakan (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abakan
Абакан
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Abakan

Der Abakan

Daten
Gewässerkennzahl RU17010300212116100012818
Lage Chakassien (Russland)
Flusssystem Jenissei
Abfluss über Jenissei → Arktischer Ozean
Zusammenfluss von Bolschoi Abakan und Maly Abakan im Westsajan
52° 16′ 29″ N, 88° 59′ 32″ O52.27472222222288.992222222222670
Quellhöhe 670 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Abakan in den Jenissei53.7306491.50856244Koordinaten: 53° 43′ 50″ N, 91° 30′ 31″ O
53° 43′ 50″ N, 91° 30′ 31″ O53.7306491.50856244
Mündungshöhe 244 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 426 m
Länge 514 km[1][2]
Einzugsgebiet 32.000 km²[1][2]
Abfluss am Pegel Ust-Kisas[3]
AEo: 8300 km²
Lage: 287 km oberhalb der Mündung
MQ 1966/1970
Mq 1966/1970
224 m³/s
27 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Abasa[4]
AEo: 14.400 km²
Lage: 200 km oberhalb der Mündung
MQ 1932/1999
Mq 1932/1999
306 m³/s
21,3 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Askissk[5]
AEo: 24.800 km²
Lage: 116 km oberhalb der Mündung
MQ 1975
Mq 1975
346 m³/s
14 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Raikow[6]
AEo: 31.300 km²
Lage: 38 km oberhalb der Mündung
MQ 1953/1999
Mq 1953/1999
381 m³/s
12,2 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Taschtyp
Rechte Nebenflüsse Ona, Dschebasch
Großstädte Abakan
Kleinstädte Abasa
Lage des Abakan (Абакан) im Einzugsgebiet des Jenissei

Lage des Abakan (Абакан) im Einzugsgebiet des Jenissei

Der Abakan (russisch Абака́н; von chakassisch für „Bärenblut“, nach anderen Theorien „Bärenfluss“ oder „Fluss der Väter“ [also der Chakassen][7]) ist ein (zusammen mit seinem Quellfluss Bolschoi Abakan) 514 Kilometer langer linker Nebenfluss des oberen Jenissei in der Republik Chakassien im Südosten von Westsibirien.

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Abakan entsteht im südwestlichen Bereich des Westsajan aus dem Bolschoi Abakan (Großer Abakan) und dem Maly Abakan (Kleiner Abakan) und fließt von dort aus in nordöstlicher Richtung durch das Minussinsker Becken zur Stadt Abakan, wo er in den Krasnojarsker Stausee des Jenissei mündet. Am linken Ufer des Flusses, etwa 150 km südwestlich der Stadt Abakan, befindet sich die Kleinstadt Abasa. Die mittlere jährliche Durchflussmenge beim mündungsnahen Messpunkt Raikow beträgt 381 m³/s, im wasserärmsten Monat Januar 49,3 m³/s, im wasserreichsten Monat Mai 1095 m³/s.[6] Am Fluss, der in seinem Unterlauf auch der Bewässerung dient, gibt es Holzflößerei.

Internationale Bekanntheit erlangte der Fluss durch das Buch Die Vergessenen der Taiga von Wassili Peskow über die dort lebende Einsiedler-Familie Lykow.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Abakan im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  2. a b Artikel Abakan in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  3. Abakan am Pegel Ust-Kisas – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. Abakan am Pegel Abasa – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  5. Abakan am Pegel Askissk – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  6. a b Abakan am Pegel Raikow – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  7. Russische Wikipedia, leider auch dort kein Nachweis