Acıpayam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Acıpayam
Wappen von Acıpayam
Acıpayam (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Denizli
Koordinaten: 37° 26′ N, 29° 21′ O37.42529.353888888889953Koordinaten: 37° 25′ 30″ N, 29° 21′ 14″ O
Höhe: 953 m
Einwohner: 13.746[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90) 258
Postleitzahl: 20 xxx
Kfz-Kennzeichen: 20
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: Hulusi Şevkan (CHP)
Webpräsenz:
Landkreis Acıpayam
Einwohner: 56.330[1] (2012)
Fläche: 1.628 km²
Bevölkerungsdichte: 35 Einwohner je km²
Kaymakam: Uğur Kalkar
Webpräsenz (Kaymakam):

Acıpayam ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises der türkischen Provinz Denizli. Acıpayam liegt etwa 60 km südöstlich der Provinzhauptstadt Denizli. Acıpayam hatte bei der letzten Volkszählung 13.746 Einwohner (Stand Ende Dezember 2012). Mit den zugehörigen Dörfern und Kleinstädten beträgt die Einwohnerzahl 56.330.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Schlacht von Malazgirt im Jahr 1071 ließ sich ein Stamm der türkischen Seldschuken in der Nähe der beiden Berge Eşeler Dağı und Elmadağ nieder. Zuerst gehörte Acıpayam zu Burdur, 1871 wurde der Landkreis der Provinz Denizli zugeschlagen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In dem Bezirk liegt die Dodurgalar Keloğlan Mağarası, eine Tropfsteinhöhle mit vielen Stalaktiten, Stalagmiten und natürlichen Säulen. Es wird angenommen, dass die Höhle durch Wasserfälle vor über 10 Millionen Jahren gebildet wurde. Außerdem leben dort Fledermäuse.

Klima[Bearbeiten]

Acıpayam hat aufgrund seiner geografischen Lage ein wechselhaftes Klima. Die Ebene ist fruchtbar.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Acıpayam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen am 31. März 2013