Alcázar de San Juan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Alcázar de San Juan
Windmühlen auf dem Campo de Criptana
Windmühlen auf dem Campo de Criptana
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Alcázar de San Juan
Alcázar de San Juan (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-La Mancha
Provinz: Ciudad Real
Koordinaten 39° 24′ N, 3° 12′ W39.405556-3.205556644Koordinaten: 39° 24′ N, 3° 12′ W
Höhe: 644 msnm
Fläche: 666,78 km²
Einwohner: 31.973 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 47,95 Einw./km²
Postleitzahl: 13600
Gemeindenummer (INE): 13005 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Fernando Sánchez Bódalo (PSOE)
Webpräsenz der Gemeinde

Alcázar de San Juan, oft nur kurz Alcázar genannt, ist eine Stadt mit 31.973 Einwohnern, die südlich von Madrid liegt. Sie gehört zur spanischen Provinz Ciudad Real in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-La Mancha.

Östlich liegen drei Seen: "La Veguilla", "Laguna del Camino de Villafranca" und "Laguna de Las Yeguas".

Alcázar de San Juan war lange auch als Eisenbahn-Knoten von zentraler Funktion zwischen Madrid, Albacete (weiter in Richtung Murcia) und Val de Penas und in den Südwesten. Der Bahnhof ist sehenswert und ist Haltepunkt einer Schnellbahn-Linie.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Windmühlen in der Region
  • Torreón del Gran Prior (14. Jahrhundert)
  • Pfarrkirche Santa Maria (13. bis 15. Jahrhundert)
  • Kirche San Francisco (14. bis 15. Jahrhundert)
  • Kloster Santa Clara (16. Jahrhundert)

Literarische Bedeutung[Bearbeiten]

Das Buch Don Quijote von Miguel de Cervantes spielt überwiegend bei Alcázar de San Juan.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alcázar de San Juan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).