Provinz Ciudad Real

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ciudad Real
Kastilien-La ManchaSpanien
Wappen der Provinz Ciudad Real
Wappen
Flagge der Provinz Ciudad Real
Flagge
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-La Mancha
Hauptstadt: Ciudad Real
Amtssprache: Spanisch
Fläche: 19.813 km²
Einwohner: 519.613 (1. Jan. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 26,23 Einw./km²
ISO 3166-2: ES-CR
Website: dipucr.es
Lage der Provinz Ciudad Real
Provinz Santa Cruz de Tenerife Provinz Las Palmas Portugal Andorra Frankreich Vereinigtes Königreich Marokko Algerien Ceuta Melila Provinz Cádiz Provinz Huelva Provinz Sevilla Provinz Málaga Provinz Granada Provinz Almería Murcia (Region) Provinz Alicante Balearische Inseln Provinz Córdoba Provinz Jaén Provinz Albacete Provinz Valencia Provinz Castellón Provinz Tarragona Provinz Barcelona Provinz Girona Provinz Lleida Provinz Badajoz Provinz Ciudad Real Provinz Huesca Provinz Cáceres Provinz Toledo Provinz Cuenca Provinz Teruel Provinz Saragossa Navarra Provinz Guadalajara Autonome Gemeinschaft Madrid Provinz Ávila Provinz Salamanca Provinz Soria Provinz Segovia Provinz Valladolid Provinz Zamora Gipuzkoa Bizkaia Álava Provinz Burgos La Rioja (spanische Region) Kantabrien Provinz Palencia Provinz León Asturien Provinz Lugo Provinz A Coruña Provinz Ourense Provinz PontevedraKarte
Über dieses Bild

Ciudad Real ist eine Provinz Spaniens in der Autonomen Region Kastilien-La Mancha. Sie hat auf einer Fläche von 19.813 km² nur 519.613 Einwohner (2014), von denen etwa ein Achtel in der Hauptstadt Ciudad Real leben. Insgesamt besteht die Provinz aus 100 Gemeinden (Municipios).

Geografie[Bearbeiten]

Die Provinz Ciudad Real liegt im Zentrum Spaniens und grenzt im Norden an die Provinz Toledo, im Nordosten an die Provinz Cuenca, im Osten an die Provinz Albacete, im Süden an die Provinzen Córdoba und Jaén und im Westen an die Provinz Badajoz.

Die Provinz ist im Norden durch das Hügelland der Montes de Toledo begrenzt und im Süden durch die Sierra Morena. Der Hauptteil der Provinz gehört zur Zentral-Meseta.

Der größte Teil gehört zur Comarca la Mancha und umfasst deren Untereinheiten Campo de Calatrava und Campo de Montiel.

Der wichtigste Fluss in der Provinz ist der Guadiana, der in den Lagunen von Ruidera im Osten der Provinz entsteht. Wichtige Zuflüsse in der Provinz sind der Cigüela, der Záncara und der Jabalón.

Das Klima der Provinz ist kontinental mit kalten Wintern und sehr warmen Sommern.

In der Provinz liegt der Ort Almadén, in dessen Nähe ursprünglich der Welt größte Zinnobervorkommen zu finden waren.

Bevölkerungsentwicklung der Provinz[Bearbeiten]

Quelle:INE-Archiv - grafische Aufarbeitung für Wikipedia

|} |}

Größte Orte[Bearbeiten]

(Stand: 1. Januar 2014)

Gemeinde Einwohner
Ciudad Real 74.960
Puertollano 50.608
Tomelloso 38.080
Alcázar de San Juan 31.650
Valdepeñas 30.705
Manzanares 18.924
Daimiel 18.647
La Solana 16.042
Miguelturra 14.967
Campo de Criptana 14.387
Socuéllamos 13.293
Bolaños de Calatrava 12.135
Villarrubia de los Ojos 10.738

Infrastruktur und Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Die Provinz wird von der Nationalstraße 4, die Madrid und Andalusien verbindet, von Norden (Puerto Lápice) nach Süden (Almuradiel) durchzogen. Der AVE-Schnellzug hält in Ciudad Real und Puertollano.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Provinz Ciudad Real – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).