Alexei Dmitrijewitsch Krutschinin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexei Krutschinin Eishockeyspieler
Alexei Krutschinin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. Juni 1991
Geburtsort Kostomukscha, Russische SFSR
Größe 183 cm
Gewicht 75 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #78
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
bis 2010 SKA Sankt Petersburg
2010–2011 HK WMF Sankt Petersburg
2011 SKA Sankt Petersburg
2011–2014 Lokomotive Jaroslawl
2013–2014 HK Jugra Chanty-Mansijsk
seit 2014 HK Traktor Tscheljabinsk

Alexei Dmitrijewitsch Krutschinin (russisch Алексей Дмитриевич Кручинин; * 9. Juni 1991 in Kostomukscha, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit November 2014 beim HK Traktor Tscheljabinsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Alexei Krutschinin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des SKA Sankt Petersburg, in der er bis 2010 aktiv war. In der Saison 2009/10 spielte der Center für die Juniorenmannschaft SKA-1946 Sankt Petersburg in der multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga (MHL). In der Saison 2010/11 lief er für den HK WMF Sankt Petersburg, das Farmteam des SKA, in der Wysschaja Hockey-Liga, der zweiten russischen Spielklasse, auf. In der Saison 2011/12 gab der Rechtsschütze sein Debüt für die Profimannschaft des SKA in der Kontinentalen Hockey-Liga und absolvierte insgesamt 8 KHL-Partien für den Verein. Parallel stand er weiterhin für den HK WMF und SKA-1946 auf dem Eis.

Im Dezember 2011 wechselte Krutschinin zu Lokomotive Jaroslawl in die Wysschaja-Hockey-Liga, wo er im folgenden März zum Kapitän ernannt wurde. Zudem kam er in einem MHL-Spiel für Loko Jaroslawl zum Einsatz.

Im November 2013 wurde Krutschinin gegen eine Kompensationszahlung an den HK Jugra Chanty-Mansijsk abgegeben[1], kehrte aber nach Saisonende zu Lokomotive zurück.

Im November 2014 gab der HK Traktor Tscheljabinsk Petri Kontiolas KHL-Rechte an Lokomotive Jaroslawl ab und erhielt im Gegenzug Alexei Krutschinin und Jegor Martynow.[2]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2009/10 SКА-1946 MHL 63 9 16 25 +13 78 5 0 0 0 –1 2
2010/11 HK WMF Sankt Petersburg WysHL 50 8 16 24 44 8 1 1 2 -2 4
2011/12 SКА-1946 MHL 5 4 5 9 +2 4
2011/12 HK WMF Sankt Petersburg WysHL 7 4 3 7 +4 14
2011/12 SKA Sankt Petersburg KHL 8 1 1 2 +1 2
2011/12 Loko Jaroslawl MHL 1 2 1 3 +3 0
2011/12 Lokomotive Jaroslawl WysHL 22 6 6 12 +8 12 2 0 2 2 –1 2
2012/13 Lokomotive Jaroslawl KHL 29 2 4 6 0 4 6 0 0 0 0 0
2012/13 Lokomotive Jaroslawl II WysHL 14 3 2 5 +1 58
2012/13 Loko Jaroslawl MHL 2 2 0 2 +2 2
2013/14 Lokomotive Jaroslawl KHL 13 2 4 6 +3 2
2013/14 HK Jugra Chanty-Mansijsk KHL 19 4 4 8 0 4
2014/15 Lokomotive Jaroslawl KHL 13 0 4 4 +1 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Кручинин перешел в «Югру». khl.ru, 25. November 2013, abgerufen am 25. November 2013.
  2. Петри Контиола продолжит карьеру в ярославском «Локомотиве». championat.com, 23. November 2014, abgerufen am 23. November 2014 (russisch).