Allackerbeere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allackerbeere
Allackerbeere

Allackerbeere

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Unterfamilie: Rosoideae
Gattung: Rubus
Art: Allackerbeere
Wissenschaftlicher Name
Rubus arcticus
L.

Die Allackerbeere (Rubus arcticus), auch (Schwedische) Ackerbeere, Arktische Brombeere oder Arktische Himbeere genannt, ist eine Art der Gattung Rubus.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die dornenlose mehrjährige Pflanze wird etwa 10 bis 30 cm hoch. Die leuchtend roten bis purpurnen Blüten sind etwa 15 bis 25 mm groß, die Kronblätter sind manchmal gezähnt. Die Blätter sind dreiteilig gefiedert. Im Juni und Juli bildet die Ackerbeere sehr wohlschmeckende rote Früchte. Vegetativ vermehrt sie sich über Ausläuferbildung.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Allackerbeere kommt im Norden Eurasiens (Finnland, Nordschweden und Nordrussland) sowie in China, Korea und der Mongolei vor. In Nordamerika ist sie auch unter dem indianischen Namen Nagoonberry bekannt. Sie bevorzugt Moore mit nassen bis feuchten torfigen Böden.


Die Allackerbeere wird gelegentlich mit der Moltebeere (Rubus chamaemorus) verwechselt, die im gleichen Lebensraum vorkommt. Die Moltebeere ist durch ihre fast immer weißen Blüten, ihre in reifem Zustand gelborangen Beeren und ihre anders geformten Blätter jedoch gut von der Allackerbeere zu unterscheiden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rubus arcticus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien