Aloÿs Nizigama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aloÿs Nizigama (* 18. Juni 1966 in Songa, Provinz Bururi) ist ein burundischer Langstreckenläufer.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 in Tokio wurde er Sechster über 10.000 m. Zwei Jahre später wurde er bei der WM in Stuttgart Fünfter über 5000 m und Siebter über 10.000 m.

Bei den Olympischen Spielen belegte er 1996 in Atlanta den vierten und 2000 in Sydney den neunten Platz.

2005 wurde er Neunter beim Stockholm-Marathon.

Aloÿs Nizigama blieb über 10.000 m insgesamt in 35 Rennen unter 28:30 Minuten, so oft wie kein anderer Läufer (Stand: Dezember 2009).[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. arrs.net: Fastest n-th: Fastest Outdoor Track 10,000 meters