Amphoe Mueang Loei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mueang Loei
เมืองเลย
Provinz: Loei
Fläche: 1480,49 km²
Einwohner: 121.562 (2012)
Bev.dichte: 79,1 E./km²
PLZ: 42000, 42100
Geocode: 4201
Karte
Karte von Loei, Thailand mit Mueang Loei

Amphoe Mueang Loei (Thai: อำเภอเมือง เลย}, Aussprache: ʔāmpʰɤ̄ː mɯ̄aŋ lɤ̄ːj) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) in der Provinz Loei. Die Provinz Loei liegt die im nordwestlichen Teil des Isan, der Nordostregion von Thailand. Die Provinz-Hauptstadt Loei ist gleichzeitig die Hauptstadt des Landkreises Mueang Loei.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Distrikte (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Chiang Khan, Pak Chom, Na Duang, Erawan, Wang Saphung, Phu Ruea und Tha Li. Alle Landkreise liegen in der Provinz Loei.

Wirtschaft und Bedeutung[Bearbeiten]

Loei bildet ein bescheidenes Wirtschaftszentrum an der Grenze zu Laos.

Neben der Landwirtschaft (Baumwolle) werden Kupfererz, Manganerz und andere Erze abgebaut.

Flughafen[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

1853 wurden unter König Mongkut (Rama IV.) erste Versuche einer gesteuerten Entwicklung des Gebiets unternommen, man machte Loei zur Stadt. 1907 wurde dann die Provinz Loei proklamiert.

Bildung[Bearbeiten]

In Amphoe Mueang Loei befindet sich die Rajabhat-Universität Loei.

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Mueang Loei ist in 14 Gemeinden (Tambon) eingeteilt, welche weiterhin in 130 Dörfer (Muban) unterteilt sind.

Nr. Name Thai Muban Einw[1]
01. Kut Pong กุดป่อง 01 20.977
02. Mueang เมือง 12 12.218
03. Na O นาอ้อ 09 06.231
04. Kok Du กกดู่ 10 07.020
05. Nam Man น้ำหมาน 06 03.884
06. Siao เสี้ยว 06 03.620
07. Na An นาอาน 12 11.912
08. Na Pong นาโป่ง 14 09.891
09. Na Din Dam นาดินดำ 14 10.604
10. Nam Suai น้ำสวย 11 10.956
11. Chaiyaphruek ชัยพฤกษ์ 11 06.621
12. Na Khaem นาแขม 08 06.786
13. Si Song Rak ศรีสองรัก 11 08.172
14. Kok Thong กกทอง 05 02.670

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Loei (เทศบาลเมืองเลย) ist eine Stadt (Thesaban Mueang) im Landkreis, sie umfasst den gesamten Tambon Kut Pong.

Es gibt weiterhin fünf Kleinstädte (Thesaban Tambon):

  • Na O (เทศบาลตำบลนาอ้อ) besteht aus Teilen des Tambon Na O ,
  • Nam Suai (เทศบาลตำบลน้ำสวย) besteht aus Teilen des gleichnamigen Tambon,
  • Na An (เทศบาลตำบลนาอาน) besteht aus dem gesamten Tambon Na An,
  • Na Pong (เทศบาลตำบลนาโป่ง) besteht aus dem gesamten Tambon Na Pong,
  • Na Din Dam (เทศบาลตำบลนาดินดำ) besteht aus dem gesamten Tambon Na Din Dam.

Außerdem gibt es neun „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 1. Mai 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

17.485277777778101.73027777778Koordinaten: 17° 29′ N, 101° 44′ O