Amtsgericht Olpe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerichtsgebäude
Eingangsbereich
Altes Gerichtsgebäude

Das Amtsgericht Olpe, ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit, ist eines von vier Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Siegen.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten]

Sitz des Gerichts ist die Kreisstadt Olpe im Sauerland. In dem 283 km² großen Gerichtsbezirk, der das Gebiet der Städte Olpe, Attendorn und Drolshagen sowie das der Gemeinde Wenden umfasst, leben rund 83.700 Menschen.

Das AG Olpe ist für Schöffengerichts-, Haft- und Bußgeldsachen aus dem gesamten Kreis Olpe zuständig.

Für Insolvenzverfahren ist das Amtsgericht Siegen zuständig, das auch das Handels-, das Vereins- und das Genossenschaftsregister führt. Das Partnerschaftsregister wird durch das Amtsgericht Essen geführt. Mahnverfahren bearbeitet das Amtsgericht Hagen als Zentrales Mahngericht. Landwirtschaftsgericht ist das Amtsgericht Lennestadt.

Gebäude[Bearbeiten]

Das Gericht ist im Gebäude Bruchstraße 32 untergebracht. Das alte Amtsgerichtsgebäude an der Westfälischen Straße beherbergt heute einen Teil der Kreisverwaltung. Es steht unter Denkmalschutz. Der Schriftzug „Kreishaus“ wurde lediglich vor den vom Denkmalschutz erfassten Schriftzug „Amtsgericht“ gehängt.

Geschichte[Bearbeiten]

Aus dem seit 1818 bestehenden Justizamt Olpe ging 1849 das Kreisgericht Olpe hervor, aus dem 1879 das Amtsgericht Olpe wurde.

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten]

Dem Amtsgericht Olpe übergeordnet ist das Landgericht Siegen. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Oberlandesgericht Hamm.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

51.024357.84365Koordinaten: 51° 1′ 28″ N, 7° 50′ 37″ O