Anahuac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anahuac
Chambers County Anahuac.svg
Lage von Anahuac in Texas
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Texas
County:

Chambers County

Koordinaten: 29° 46′ N, 94° 41′ W29.768333333333-94.6788888888898Koordinaten: 29° 46′ N, 94° 41′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 2210 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 401,8 Einwohner je km²
Fläche: 5,5 km² (ca. 2 mi²)
Höhe: 8 m
Postleitzahl: 77514
Vorwahl: +1 409
FIPS:

48-03144

GNIS-ID: 1329510

Anahuac ist eine Stadt und Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Chambers County im US-Bundesstaat Texas in den Vereinigten Staaten.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Südosten von Texas, etwa 75 Kilometer östlich von Houston, am Nordost-Ufer der Trinity Bay und hat somit Zugang zum etwa 45 Kilometer entfernten Golf von Mexiko im Südosten. Anahuac hat eine Gesamtfläche von 5,5 Quadratkilometer ohne nennenswerte Wasserfläche.

Geschichte[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1920 500
1930 800 60 %
1940 1500 90 %
1950 1282 -10 %
1960 2105 60 %
1970 1881 -10 %
1980 1840 -2 %
1990 1993 8 %
2000 2210 10 %
1920-2000[1]

Benannt wurde die Stadt nach einem Gebiet in Mexiko. Die ersten Bewohner dieser Gegend waren die Atakapan-Indianer. 1721 erkundete der Franzose Jean Baptiste de La Harpe dieses Gebiet. Bekannt wurde die Gegend unter dem Namen Perry's Point, benannt nach Colonel Henry Perry, der 1816 hier einen Militärposten einrichtete. Im Oktober 1830 nahm der mexikanische Kommandeur Colonel John Davis Bradburn mit drei Offizieren und 40 Soldaten die Gegend für Mexiko ein. Im Januar 1831 taufte General Manuel de Mier y Terán die Stadt offiziell auf den Namen Anahuac.

1862 wurde hier ein kleiner Außenposten der Konföderierten eingerichtet. Das erste wirtschaftlich wichtige Ereignis war 1894, als von Jesse und Charles R. Cumming 1894 die erste Sägemühle errichtet wurde. Der erste Schulbezirk wurde 1917 eingerichtet. Das Anahuac National Wildlife Refuge wurde 1963 vom United States Fish and Wildlife Service etwa 25 Kilometer südöstlich der Stadt eingerichtet. 1989 organisierte die örtliche Handelskammer das erste Gatorfest, das rund 14.000 Besucher in den Fort Anahuac Park brachte und seither jährlich veranstaltet wird.

Demographie[Bearbeiten]

Das durchschnittliche Einkommen eines Haushalts liegt bei 40.924 US-Dollar, das durchschnittliche Einkommen einer Familie bei 46.750 US-Dollar. Männer haben ein durchschnittliches Einkommen von 34.904 US-Dollar gegenüber den Frauen mit durchschnittlich 24.917 US-Dollar. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 17.056 US-Dollar.
13,5 % der Einwohner und 11,1 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze.
29,7 % der Einwohner sind unter 18 Jahre alt und auf 100 Frauen ab 18 Jahren und darüber kommen statistisch 81,5 Männer. Das Durchschnittsalter beträgt 34 Jahre. (Stand: 2000).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Texasalmanac (PDF-Datei; 1,13 MB). Abgerufen am 4. Oktober 2012

Weblinks[Bearbeiten]