Andrest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrest
Wappen von Andrest
Andrest (Frankreich)
Andrest
Region Midi-Pyrénées
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Tarbes
Kanton Vic-en-Bigorre
Koordinaten 43° 19′ N, 0° 4′ O43.31750.061944444444444Koordinaten: 43° 19′ N, 0° 4′ O
Höhe 241–266 m
Fläche 6,19 km²
Einwohner 1.421 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 230 Einw./km²
Postleitzahl 65390
INSEE-Code

Kirche Saint-Barthélémy
.

Andrest ist eine französische Gemeinde mit 1421 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Midi-Pyrénées. Sie liegt im Arrondissement Tarbes und gehört zum Kanton Vic-en-Bigorre.

Geographie[Bearbeiten]

Andrest bedeckt 6,19 Quadratkilometern und liegt etwa zehn Kilometer nördlich von Tarbes in der Bigorre 2,5 Kilometer westlich vom Adour und etwa 2,5 Kilometer östlich vom Échez. Durch das Gemeindegebiet führt die frühere Route nationale 135.

Geschichte[Bearbeiten]

Archäologische Funde aus der Jungsteinzeit und aus der gallorömischen Epoche sind vorhanden. Im Nordosten der Gemeinde befindet sich die im 10. Jahrhundert erbaute Motte Fossoyée. Arnaud, Graf der Bigorre, ließ 1303 eine neue Kirche und ein neues Château errichten, somit ist der Ort als Bastide einzuordnen. 1762 wurde das Château zerstört, 1776 wurde die Gemeindeverwaltung errichtet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Neben der Motte Fossoyée besteht die Kirche Saint-Barthélémy seit dem 14. Jahrhundert.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962: 688
  • 1968: 713
  • 1975: 881
  • 1982: 1002
  • 1990: 1253
  • 1999: 1229
  • 2007: 1351
  • 2010: 1414

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Andrest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien