Anna Andrejewna Bogdanowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Anna Bogdanowa bei den Olympischen Spielen 2008
Anna Bogdanowa bei den Olympischen Spielen 2008
Siebenkampf
RusslandRussland Russland
Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften
Bronze 2008 Valencia Fünfkampf
Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Gold 2009 Turin Fünfkampf
Mehrkampf-Meeting Götzis
Bronze 2008 Siebenkampf

Anna Andrejewna Bogdanowa (russisch Анна Андреевна Богданова; * 21. September 1984 in Leningrad) ist eine russische Siebenkämpferin.

Ihren ersten größeren Siebenkampf bestritt Bogdanowa 2004 in Tula, wo sie 5251 Punkte erreichte. Im März 2007 trat sie bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2007 in Birmingham an und belegte mit 4272 Punkten im Hallen-Fünfkampf den 13. Platz. Im selben Jahr wurde sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im japanischen Ōsaka mit 6243 Punkten Zehnte im Siebenkampf.

Bogdanowa gewann ihre erste internationale Medaille bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2008 im spanischen Valencia, wo sie 4753 Punkten im Fünfkampf Bronze gewann. Beim Mehrkampf-Meeting Götzis belegte Bogdanowa 2008 mit 6452 Punkten den dritten Platz und gewann damit ebenfalls die Bronzemedaille.[1]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 wurde sie Sechste im Siebenkampf, wobei sie mit 6465 Punkten ihre persönliche Bestleistung aufstellte. Bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2009 gewann sie am 6. März 2009 mit 4761 Punkten den Europameistertitel im Fünfkampf.

Bei einer Größe von 1,78 m hat Anna Bogdanowa ein Wettkampfgewicht von 64 kg.

Bestleistungen in den Einzeldisziplinen[Bearbeiten]

100 m Hürden   13,09 s
Hochsprung 1,88 m
Kugelstoßen 14,64 m
200 m 24,24 s
Weitsprung 6,49 m
Speerwerfen 39,91 m
800 m 2:09,45 min

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse des Siebenkampfs von 2008 auf der Website des Mehrkampf-Meeting Götzis