Anthony Zerbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Jared Zerbe (* 20. Mai 1936 in Long Beach, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Nach seinem Militärdienst bei der US-Marine studierte Zerbe an der Schauspielschule von Stella Adler in New York City.

Zerbe steht seit 1963 vor der Kamera und ist vor allem durch zahlreiche Auftritte in Fernsehserien bekannt, in denen er oft als Bösewicht besetzt wurde. Zu seinen bekanntesten Kinoauftritten gehören seine Rollen als Gegenspieler von Charlton Heston in dem apokalyptischen Film Der Omega-Mann (1971), als Admiral Dougherty in Star Trek: Der Aufstand (1998) und als Councillor Harmann in den Filmen Matrix Revolutions und Matrix Reloaded (beide 2003). Für das Fernsehen verkörperte er 1986 den Bürgerkriegsgeneral und späteren US-Präsidenten Ulysses S. Grant in der Serie Fackeln im Sturm. 1976 erhielt er einen Emmy für seine Nebenrolle als Polizeileutnant in der Krimi-Serie Harry-O.

Anthony Zerbe trat zudem in zahlreichen Theaterstücken auf. 1990 gründete er zusammen mit Josh Brolin das Theaterfestival Reflections in Rochester, New York, das sich neuen Stücken widmet und dessen künstlerischer Leiter er fünf Jahre lang war.[1][2]

Anthony Zerbe ist seit 1962 mit Arnette Jens verheiratet, die als Schauspielerin und Malerin hervorgetreten ist.[3][4] Sie haben einen Sohn und eine Tochter.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. superiorpics.com: Josh Brolin
  2. Reflections of E.E. Cummings
  3. Laut IMDb Darstellerin mindestens in den Filmen The Balcony (1963) und Cloud Dancer (1980).
  4. Arnette Jens Zerbe. Profile. In: ARTslant. Abgerufen am 25. Oktober 2012.
  5. filmreference.com: Anthony Zerbe