Aquaman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aquaman (früher im deutschsprachigen Raum auch bekannt als Wassermann (BSV Verlag) und Seekönig (Aller-Verlag)) ist der Name der Hauptfigur der gleichnamigen Comicreihen vom US-amerikanischen Comicverlag DC Comics. Die Rechte an der Figur liegen beim DC-Eigner Time Warner.

Die Figur des Aquaman wurde von Paul Norris und Mort Weisinger geschaffen. Paul schrieb die Geschichten um Aquaman und Mort setzte sie zeichnerisch um. Aquaman hatte seinen ersten Auftritt 1941 in More Fun Comics #73.

Beschreibung der Figur[Bearbeiten]

Im Laufe ihrer über 70-jährigen Geschichte wurde die Figur mehrfach überarbeitet. Dies betrifft sowohl Aquamans optische Erscheinung als auch seine Hintergrundgeschichte. Ursprünglich wurde Aquaman mit kurzen blonden Haaren, orangem, engem Shirt und grüner, enger Hose dargestellt. Im Laufe seiner Geschichte bekam er kurzzeitig einen blauen Tarnfarbenanzug verpasst und jüngst wurde er zu einem rüderen, langhaarigen, bärtigen Mann mit nacktem muskulösem Oberkörper und einer Hakenhand. So wurde er auch in der Zeichentrickserie Die Liga der Gerechten dargestellt. In der aktuellen Comicreihe Aquaman: Sword of Atlantis kehrte Aquaman wieder zu seinen klassisches Aussehen, mit kurzen blonden Haaren, orangem, engem Shirt und grüner, enger Hose zurück.

Aquaman, mit richtigem Namen Arthur Curry, ist der Sohn des Menschen Tom Curry und Atlanna, einer Bewohnerin von Atlantis.

Als Konsequenz seiner atlantischen Abstammung kann er unter Wasser atmen, mit Meerestieren telepathisch kommunizieren, extrem schnell schwimmen und auch an Land ziemlich schnell rennen. In der neuesten Auflage der Comicreihe verlor er seine linke Hand bei einem Kampf. Er trägt nun eine telepathisch kontrollierte Prothese. Aquaman ist überdies der Herrscher des Königreichs von Atlantis.

Aquaman in anderen Medien[Bearbeiten]

  • Aquaman taucht auch in der Folge „Aquaman“ der Serie Smallville auf, in der er zu Beginn der Folge Lois Lane vor dem Ertrinken rettet. Im weiteren Verlauf der Folge sabotiert er mit Clarks Hilfe ein Projekt von Lex Luthor, das (wenn auch nur als ungewollter Nebeneffekt) Meerestiere im Umkreis von einigen Kilometern tötet. Aquaman trägt in der Folge seine typische Farbkombination der Kleidung mit orangem Hemd und grüner Hose. Gespielt wird er von Alan Ritchson.
Am Ende der Folge gibt es – wie auch schon in der Smallville-Folge, in der der Rote Blitz eine Gastrolle hat – eine Anspielung auf die Gerechtigkeitsliga, deren Gründungsmitglieder unter anderem Aquaman, Green Lantern und der Rote Blitz sind. Arthur sagt am Ende der Folge zu Clark: „Vielleicht sollten wir eine Rettungsschwimmerstation aufmachen oder so.“
  • Nach Aquamans Auftreten in Smallville wurde ein Pilotfilm für eine Aquaman-Fernsehserie produziert, die beim Sender The CW laufen sollte. Der Pilotfilm wurde jedoch nie ausgestrahlt, sondern später lediglich auf verschieden Internetseiten unter anderem bei AOL und iTunes zum Herunterladen angeboten.
  • Aquaman taucht gelegentlich in der Zeichentrickserie Die Liga der Gerechten auf, die eine Zeichentrickadaption der Gerechtigkeitsliga ist, zu deren Gründungsmitgliedern Aquaman gehört. Außerdem ist er ein wiederkehrender Charakter in der Serie Batman: The Brave and the Bold.
  • 1967 gab es bei dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS eine Zeichentrickserie namens Aquaman, die sich mit dem DC-Comic-Charakter und seinem Begleiter Aqualad befasste.
  • In der zweiten Staffel der Fernsehserie Entourage wird unter der Regie von James Cameron ein fiktiver Spielfilm gedreht, in dem der Hauptcharakter der Serie Vincent Chase die Rolle des Aquaman übernimmt.
  • In der Fernsehserie Family Guy tritt Aquaman in mehreren Episoden auf.
  • Aquaman tritt als Sea Man (mit dem Running Gag Semen) in der Zeichentrickserie South Park in Folge "200" und "201" auf.
  • In der Fernsehserie The Big Bang Theory taucht Raj in der Folge Der peinliche Kuss (Originaltitel The Justice League Recombination) der 4. Staffel in einem Aquaman-Kostüm auf, wobei dieses Kostüm noch ein rosa Seepferdchen beinhaltet. In der ganzen Folge beklagt er, dass er Aquaman spielen muss, da er diese Figur hasst und bringt zum Ausdruck, dass er sich viel lieber als Wonder Woman verkleidet hätte.
  • In der englischen Fernsehserie Young Justice taucht er als der Ausbilder von Aqualad auf.
  • In Spongebob wird die Figur als "Meerjungfraumann" parodiert. Dieser ist allerdings im Rentenalter und in einem Altersheim untergebracht. Sein Outfit sowie zahlreiche Rückblenden weisen auf die Vergangenheit als Superheld im Stil von Aquaman hin.

Weblinks[Bearbeiten]