Archerfield Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die den bei Brisbane gelegenen Flughafen Archerfield. Für den Internationalen Flughafen von Brisbane siehe Flughafen Brisbane.
Archerfield Airport
Archerfield ATC.jpg
Kenndaten
ICAO-Code YBAF
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 12 km südwestlich von Brisbane
Basisdaten
Betreiber Archerfield Airports Corporation
Start- und Landebahnen
10R/28L 1100 m × 30 m Asphalt
10L/28R 1471 m × 30 m Asphalt
04L22R 1245 m × 30 m Gras
04R/22L 1100 m × 30 m Gras

i1 i3

i6 i7 i10 i12

i14


Archerfield Airport YBAF ist ein kleinerer Flughafen, der ungefähr 12 km südwestlich von Brisbane, Queensland, Australien liegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Captain Lester Brain, Fluglehrer der Qantas Airways, landete auf 1927 mit seiner de Havilland D.H.61 auf dem Gelände des späteren Flugfeldes, um dessen Eignung als Flugplatz zu prüfen. Im Ergebnis einer Bürgerbefragung wurde 1929 ein Teil des Gebietes für Handel und Gewerbe mit Gefahrstoffen ausgewiesen. Um ihn von den umliegenden Wohngebieten und landwirtschaftlichen Betrieben abzugrenzen, erhielt dieser Teil den Namen Archerfield.

1930 wurden Hangars errichtet und Qantas verlegte ihre Basis von Eagle Farm nach Archerfield. Auch Ansett Australia und Trans Australia Airlines benutzten in den 1930er den Platz. Der Royal Queensland Aero Club zog 1931 ebenfalls von Eagle Farm nach Archerfield.

Der Tower und viele Gebäude wurden in dieser Zeit, als Archerfield der Hauptflugplatz in Brisbane war, gebaut.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkrieges war Archersfield Stützpunkt der Royal Australian Air Force, United States Army Air Forces (USAAF), Royal Netherlands Air Force und der Royal Navy Fleet Air Arm. Die Luftwaffenbasis RAAF Station Archerfield bestand bis 1956.

Nachkriegsjahre[Bearbeiten]

Nach dem Krieg verlegten Ansett Australia und Trans Australia Airlines ihre Aktivitäten zum Eagle Farm Airport. Die Ausstattung erlaubte eine weitere Nutzung als Ausweichplatz und für die allgemeine Luftfahrt.

Weblinks[Bearbeiten]