Atzenberger Höhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atzenberger Höhe
Höchster Gipfel namenlose Bergkuppe bei Musbach-Winnenden (706,5 m ü. NN)
Lage Landkreis Ravensburg, Baden-Württemberg; Deutschland
Koordinaten 47° 59′ N, 9° 36′ O47.9877777777789.605706.5Koordinaten: 47° 59′ N, 9° 36′ O
dep2
f1
p1
p5
Atzenberger Höhe (Baden-Württemberg)
Red pog.svg
Lage der Atzenberger Höhe im Regierungsbezirk Tübingen von Baden-Württemberg

Die Atzenberger Höhe ist ein bis 706,5 m ü. NN[1] hoher Höhenzug bei Ebersbach-Musbach in den Landkreisen Biberach, Ravensburg und Sigmaringen, Baden-Württemberg (Deutschland).

Geographie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Atzenberger Höhe liegt in Oberschwaben etwa im Zentrum des Städtevierecks von Bad Buchau, Bad Schussenried (beide Landkreis Biberach), Aulendorf (Landkreis Ravensburg) und Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen). Während sich die Waldlandschaft insbesondere im Süden des Landkreises Biberach und im Norden des Landkreises Ravensburg befindet, reichen ihre Nordwestausläufer in den Osten des Landkreises Sigmaringen. Die Grenze der zwei zuerst genannten Landkreise verläuft etwa in Nordnordwest-Südsüdost-Richtung durch die Atzenberger Höhe. Nördlich und östlich der Gemeinde Ebersbach-Musbach (Landkreis Ravensburg) gelegen ist ihre höchste Erhebung (706,5 m) eine namenlose Bergkuppe, die sich rund ein Kilometer nordöstlich des Musbacher Weilers Winnenden erhebt.

Wasserscheide[Bearbeiten]

Die Atzenberger Höhe liegt auf der europäischen Wasserscheide. Nahe ihres Scheitels entspringt bei Bierstetten der Bierstätter Bach, der über die Kanzach und Donau zum Schwarzen Meer fließt. Etwas entfernt davon entspringt im Musbacher Ried der kleine Riedbach, der über die Hühler Ach und Schussen in den Bodensee, damit in den Rhein und schließlich in die Nordsee entwässert.

Tourismus und Sport[Bearbeiten]

Die Atzenberger Höhe mit ihren bewaldeten Höhenzüge bietet zu jeder Jahreszeit Wandermöglichkeiten. Im Winter werden außerdem mehrere Langlaufloipen präpariert. Zur Auswahl stehen drei leichte bis mittelschwere Rundkurse sowie zahlreiche Verbindungsloipen mit einer Gesamtlänge von rund 30 Kilometern. Start und Ziel ist der Parkplatz an der Kreisstraße HopferbachOtterswang.[2]

Fernmeldeturm[Bearbeiten]

Markante Punkte der Atzenberger Höhe sind ein 85 Meter hoher Fernmeldeturm (Lage47.9897222222229.6069444444444) und eine 120 Meter hohe Windkraftanlage (Lage47.9911111111119.6002777777778).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kartendienste des BfN
  2. Skigebiete in unserer Region. In: Schwäbische Zeitung vom 4. Dezember 2010