August Philipp (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Philipp von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (* 11. November 1612 in Sønderborg; † 6. Mai 1675 in Beck (Ulenburg)) er war Begründer der Linie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck. Er war sowohl Herzog von Oldenburg als auch von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck. Sein Familienzweig des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg benannte sich nach dem in der Nähe von Löhne liegenden Haus Beck.

Familie[Bearbeiten]

Seine Eltern waren Herzog Alexander von Schleswig-Holstein-Sonderburg (1573–1627) und Dorothea von Schwarzburg-Sondershausen (1579–1639). Er war ihr fünfter Sohn.

Er war dreimal verheiratet. Seine erste Frau heiratete er am 15. Januar 1645. Sie war Clara von Oldenburg (* 19. April 1606 – 19. Januar 1647), Tochter von Anton II. Graf von Delmenhorst. Die Ehe blieb kinderlos. Seine zweite Frau war die Schwester der Ersten. Er heiratete im Juni 1649 Sidónia von Oldenburg (* 10. Juni 1611 – 1650) (Äbtissin von Stift Herford (1640–1649) ). Sie starb kurz nach der Geburt ihrer Tochter:

  • Sophie Luise (* 15. April 1650 – 6. Dezember 1714) ∞ Friedrich, Graf zur Lippe-Brake (* 10. Juli 1638 – 13. Januar 1684)

Seine dritte Frau wurde am 12. April 1651 Maria Sibylle von Nassau-Saarbrücken (* 6. Oktober 1628 – 9. April 1699), eine Tochter von Wilhelm Ludwig von Nassau-Saarbrücken. Aus dieser Ehe stammen folgende Kinder:

  • August (* 13. Februar 1652 – 26. September 1689 in Bonn, starb an der Ruhr) Brandenburger Generalmajor ∞ Hedwig Louise, Gräfin zur Lippe-Alverdissen (* 6. Mai 1650 – 1731), Tochter von Philipp I.
  • Friedrich Ludwig (1653–1728) ∞ Luise Charlotte, Herzogin von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg (1658–1740)
  • Dorothea Amalia (* 1656 – November 1739) ∞ Philipp Ernst, Graf zur Lippe-Alverdissen (* 20. Dezember 1659 – 27. November 1723), Sohn von Philipp I.
  • Sofie Elisabeth (1658–1724)
  • Wilhelmine Augusta (* 11. April 1659 – als Kind)
  • Luise Clara (* 1662 – September 1729 als Nonne in Rinteln)
  • Sophie Eleonore (* 18. November 1663 – 3. Mai 1744 in Rastede)
  • Maximilian Wilhelm (* 6. Mai 1663 – Februar 1692 in Berlin)
  • Anton Günther (* 10. Mai 1666 – 1. September 1744 in Bar-le-Duc), Holländischer General, Gouverneur von Lille (Rijsel) und Ieper (Ypern), ab 1733 von ’s-Hertogenbosch
  • Ernst Kasimir (* 10. Januar 1668 – 5. März 1695 in Zetnek (Ungarn)) ∞ Maria Christine, Freiin von Prösing zum Stein († 8. März 1696)
  • Karl Gustav (*/† 16. Februar 1672)

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Herzog von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck
1627–1675
August