Axel Wintermeyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Axel Wintermeyer (2013)

Axel Wintermeyer (* 1. Januar 1960 in Wiesbaden) ist seit dem 31. August 2010 als Staatsminister im Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten und Chef der hessischen Staatskanzlei. Er gehörte in dieser Position sowohl dem Kabinett Bouffier I als auch seit dem 18. Januar 2014 dem Kabinett Bouffier II an. Zuvor war er Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag und selbstständiger Rechtsanwalt in Hofheim am Taunus.

Leben[Bearbeiten]

Axel Wintermeyer absolvierte seine Schulzeit in Hofheim am Taunus und studierte anschließend an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Rechtswissenschaften.

Wintermeyer ist seit dem 5. April 1999 direkt gewählter Landtagsabgeordneter der CDU für den Wahlkreis 33 (Main-Taunus II). Er ist seit 1998 Kreisvorsitzender der CDU Main-Taunus, seit 1997 Kreistagsmitglied, seit 1982 Stadtverordneter in Hofheim am Taunus, seit 2004 Landesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) Landesverband Hessen und Mitglied in Präsidium und Landesvorstand der CDU Hessen.

Von 2003 bis 2005 war Wintermeyer CDU-Obmann in der Enquetekommission zur Reform der Hessischen Verfassung und 2005 Vorsitzender des Untersuchungsausschusses UNA 16/I (Steuerstraf- und Bankenverfahren) sowie von Mai bis November 2005 Vorsitzender des Untersuchungsausschusses UNA 16/II (Straftaten im Bereich des Präsidiums für Beschaffung und Logistik). Zudem war er Obmann der CDU im Untersuchungsausschuss UNA 16/3 FWG-Doppelfinanzierung.

Wintermeyer war von April 2003 bis November 2005 rechtspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und gehörte er dem Ausschuss für Recht und Justiz sowie dem Ausschuss für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Verbraucherschutz an.

Von 2005 bis 2010 war Axel Wintermeyer Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU Fraktion im Hessischen Landtag. Bis zu seinem Eintritt in das Kabinett Bouffier I am 31. August 2010 war er zudem Geschäftsführer der Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU.

Ferner war Wintermeyer bis dahin Mitglied des Wahlprüfungsgerichtes beim Hessischen Landtag, der Artikel 13 Grundgesetz-Kommission, des Wahlausschusses zur Wahl der richterlichen Mitglieder des Staatsgerichtshofs sowie der parlamentarischen Kontrollkommission nach § 20 des Gesetzes über das Landesamt für Verfassungsschutz (PKV-Kommission). Daneben war er stellvertretendes Mitglied des Hauptausschusses des Landtags sowie des hessischen Richterwahlausschusses. Im Zeitraum zwischen der Parlamentsauflösung vom 19. November 2008 und den Neuwahlen vom 18. Januar 2009 war er stellvertretendes Mitglied im ständigen Ausschuss gemäß Art. 93 Hessische Verfassung. Von März bis August 2010 war Wintermeyer Vorsitzender des Untersuchungsausschusses UNA 18/II (Bereitschaftspolizei).

Er ist zudem Vorstandsvorsitzender der Landesstiftung "Miteinander in Hessen".

Seine Zulassung als Anwalt ruht seit dem 31. August 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Axel Wintermeyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien