Bärentrauben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bärentrauben
Echte Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi), mit Früchten

Echte Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi), mit Früchten

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)
Unterfamilie: Arbutoideae
Gattung: Bärentrauben
Wissenschaftlicher Name
Arctostaphylos
Adans.
Alpen-Bärentraube (Arctostaphylos alpina)

Die Bärentrauben (Arctostaphylos) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Es gibt etwa 50 Arten. Besonders artenreich ist die Gattung im westlichen Nordamerika vertreten.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Arten bilden Zwergsträucher, Sträucher oder kleine etwa 6 m hohe Bäume. In Mitteleuropa kommen nur niederliegende Spaliersträucher vor.

Die Blätter stehen wechselständig. Sie sind oval und über der Mitte am breitesten. Sie sind ganzrandig oder fein gezähnt. Der Blattstiel ist kurz.

Blütenstände und Blüten[Bearbeiten]

Die traubigen Blütenstände bestehen aus wenigen nickenden Blüten, die gedrängt stehen.

Die Blüten haben fünf, mehr oder weniger verwachsene, kurze Kelchblätter. Die Krone ist verwachsenblättrig, mit fünf Zähnen und hat eine eher kugelige Form. Es gibt zehn Staubblätter. Der Staubbeutel hat ein fadenförmiges Anhängsel. Er öffnet sich mit einer Pore oder einem kurzen Spalt. Der Fruchtknoten ist oberständig.

Arten (Auswahl)[Bearbeiten]

In Europa sind nur zwei Arten heimisch:

Belege[Bearbeiten]

  • Siegmund Seybold (Hg.): Schmeil-Fitschen interaktiv (CD-Rom), Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6
  • Manfred A. Fischer (Red.): Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. Oberösterreichisches Landesmuseum, Linz 2005, ISBN 3-85474-140-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bärentrauben (Arctostaphylos) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien