Bahnhof Mukōgaoka-Yūen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Mukōgaoka-Yūen
OER Mukogaoka-Yuen station South.jpg
Südlicher Zugang zum Bahnhof Mukōgaoka-Yūen
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Reisende 64.306/Tag (2008)
Eröffnung 1. April 1927
Lage
Stadt Kawasaki (Kanagawa)
Präfektur Ishikawa
Staat Japan
Koordinaten 35° 37′ 2″ N, 139° 33′ 52″ O35.617222222222139.56444444444Koordinaten: 35° 37′ 2″ N, 139° 33′ 52″ O
Eisenbahnstrecken

Odakyū Dentetsu

Liste der Bahnhöfe in Japan
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Mukōgaoka-Yūen (jap. 向ヶ丘遊園駅, Mukōgaoka-Yūen-eki) befindet sich im Stadtbezirk Tama in der Stadt Kawasaki in der Präfektur Kanagawa.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof Mukōgaoka-Yūen wurde 1927 mit dem Namen Inada-Noborito von der privaten Odakyū Dentetsu als Haltepunkt der Odawara-Linie eröffnet. Zeitgleich wurde eine dampfbetriebene Ausflugsbahn eröffnet, die zwischen dem Bahnhof und dem Freizeitpark Mukōgaoka-Yūen pendelte. Bereits einige Monate nach der Eröffnung wurde der Bahnhof zum Halt der Express-Züge der Odawara-Linie.

Kriegsbedingt und durch fehlende Nachfrage verlor der Bahnhof 1944 seinen Status als Expresszug-Halt. Diesen erhielt er erst 1952 wieder als im Zuge des japanischen Wirtschaftswachstums die Fahrgastzahlen stark anzusteigen begannen.

1955 wurde der Bahnhof in Mukōgaoka-Yūen umbenannt, um seine Bedeutung für und Nähe zum Freizeitpark zu unterstreichen. Die Dampfeisenbahn zum Freizeitpark stellte 1965 ihren Betrieb ein und wurde 1966 durch eine Einschienenbahn (Mukōgaoka-Yūen Monorail, 向ヶ丘遊園モノレール) ersetzt, die wie die Odawara-Linie von der Odakyū Dentetsu betrieben wurde. Die Einschienenbahn stellte 2000 den Betrieb ein und wurde 2001 abgebaut.

Mukōgaoka-Yūen Monorail, Baureihe Odakyū 500 im Jahr 1990

1991 erreichte der Bahnhof mit 71.254 Fahrgästen pro Tag seine bislang höchste Auslastung. Die Fahrgastzahlen sind seither etwas zurückgegangen, was unter anderem auf die Stilllegung der Einschienenbahn und die Schließung des Freizeitparks 2002 zurückzuführen ist. So erreichte der Bahnhof im Jahre 2008 64.306 Fahrgäste am Tag.

Bahnsteige[Bearbeiten]

Der Bahnhof verfügt über zwei Mittelbahnsteige und vier Gleise.

1,2 Odawara-Linie MachidaEbinaOdawara
3,4 Odawara-Linie NoboritoYoyogi-UeharaShinjuku

Linien[Bearbeiten]

Am Bahnhof Mukōgaoka-Yūen halten die Züge des Limited Express (Tokkyū), Express (Kyūkō), Semi Express (Junkyū), Section Semi Express (Kukan Junkyū) und Local (Kakueki Teisha) der Odawara-Linie.


Linien
Ikuta Odawara-Linie Odawara-Linie
Odakyū
Noborito

Umgebung[Bearbeiten]

Der Bahnhof Mukōgaoka-Yūen liegt in unmittelbarer Nähe zur privaten Senshū-Universität. Darüber hinaus liegt das Nihon Minka-en-Freilichtmuseum in der Nähe des Bahnhofs.

Am Bahnhof halten Busse der Stadt Kawasaki, der Tokyū Bus Corporation, der Odakyū Dentetsu sowie der Präfektur Kanagawa.

Die ehemaligen Flächen der Einschienenbahn wurden 2004 zu Grünflächen und Fahrradparkplätzen umgestaltet. Die Betonpfeiler des Fahrwegs wurden teilweise in verkleinerter Form neu gebaut und mit Rankhilfen für Pflanzen versehen. Ein Hinweisschild in der Nähe des Bahnhofs Mukōgaoka-Yūen erinnert an die ehemalige Einschienenbahn.

Weblinks[Bearbeiten]