Bahnstrecke Venlo–Eindhoven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Venlo–Eindhoven
Strecke der Bahnstrecke Venlo–Eindhoven
Streckenlänge: 52 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 1,5 kV =
Zweigleisigkeit: Venlo–Eindhoven
Strecke – geradeaus
von Maastricht
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Viersen
Bahnhof, Station
0,0 Venlo
Brücke über Wasserlauf (groß)
Maas
Haltepunkt, Haltestelle
1,3 Blerick
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Maaslinie nach Nijmegen
Haltepunkt, Haltestelle
11,3 Horst-Sevenum
Haltepunkt, Haltestelle
29,3 Deurne
Haltepunkt, Haltestelle
35,4 Helmond Brouwhuis
Bahnhof, Station
38,4 Helmond
Haltepunkt, Haltestelle
40,5 Helmond 't Hout
Haltepunkt, Haltestelle
43,0 Helmond Brandevoort
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Weert
Bahnhof, Station
51,6 Eindhoven
Strecke – geradeaus
nach Breda

Die Bahnstrecke Venlo-Eindhoven in den Niederlanden verbindet auf einer Länge von 52 Kilometern die Stadt Venlo in Limburg mit Eindhoven in Nordbrabant. Sie gehört zu den am stärksten befahrenen Bahnstrecken der Niederlande.

Die Strecke wurde am 1. Oktober 1866 eröffnet. 1956 wurde sie elektrifiziert.

Geschichte[Bearbeiten]

1860 beschloss die niederländische Regierung, durch ein umfangreiches Schienennetz die Niederlande an die umliegenden Länder anzuschließen. Der Bau von zehn sogenannten „Staatslijnen“ ist ein wesentlicher Teil dieses Programm. Um Brabant/Limburg anzuschließen, ist Staatslijn E zwischen Breda und Maastricht errichtet worden. Im Gegensatz zu anderen Staatslijnen besteht die Linie E aus drei Abschnitten.

Der zuletzt errichtete Abschnitt ist die Strecke Eindhoven–Venlo. Die Bahn wurde am 1. Oktober 1866 eröffnet. In Venlo hat die Linie Anschluss an die im Vorjahr eröffneten Streckenabschnitt nach Maastricht und gleichzeitig zur Linie G ins deutsche Viersen. In Eindhoven hat die Linie Anschluss zum Streckenabschnitt nach Breda und der 1866 eröffnete Eisenbahnlinie nach Hasselt (B).

Sechs Jahre später wurde die Strecke Büderich–Venlo eröffnet. Die Route ist Teil der ehrgeizigen „Paris-Hamburger Bahn“. Im Jahre 1883 eröffnete die Maaslijn nach Nijmegen. Der Abschnitt stößt in Blerick auf die Linie E. Die Bahnstrecke zwischen Eindhoven und Venlo ist bis zu diesem Zeitpunkt die einzige Bahnverbindung zwischen Limburg und dem Rest der Niederlande. In den Jahrzehnten danach ist sie immer noch die wichtigste Verbindung zwischen Limburg und dem Rest des Landes. Für internationalen Schienenverkehr ist die Linie von großer Bedeutung.

Neue Entwicklungen im 20. Jahrhundert[Bearbeiten]

In Jahr 1913 wurde die ursprüngliche Route der Staatslijnen abgeschnitten durch den Bau der Eisenbahnlinie Eindhoven–Weert. In Weert verbindet sie die neue Bahnstrecke hin zum Eisernen Rhein nach Roermond. Von nun findet ein erheblicher Teil des Verkehrs zwischen Limburg und der Rest der Niederlande über diese neue Verbindung statt. Außerdem läuft eine Reihe von Zügen über die Maaslijn. Die Strecke zwischen Eindhoven und Venlo ist nun vor allem für den grenzüberschreitenden Schienenverkehr wichtig.

Da die Strecke für den nationalen Personenverkehr weniger wichtig ist, dauerte es bis 1956, bis die Bahn elektrifiziert wird. Dies machte es möglich, dass internationale Züge auf der niederländischen Strecke mit E-Loks fahren. Gleichzeitig mit der Elektrifizierung der Strecke wurde der Bahnhof von Venlo verlegt. Die neue Station befindet sich näher an der Innenstadt. Dies wurde durch das Entfernen der Strecke nach Straelen möglich. Von Deutschland aus ist ab dem Jahr 1968 der elektrische Fahrbetrieb möglich. Aufgrund der Unterschiede in Fahrleitungsspannung muss noch die Lokomotive gewechselt werden. Seit Sommer 1999 gibt es keine grenzüberschreitenden Fernzüge mehr; lediglich Venlo wird noch mit dem dort endenden RE 13 (Eurobahn) aus Hamm-Hagen-Düsseldorf-Mönchengladbach angefahren.

Die Strecke zwischen Helmond und Horst-Sevenum hat eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Diese Option wird nur für Testfahrten genutzt. Für den normalen Verkehr ist eine Geschwindigkeit von 140 km/h vorgesehen.

Webcam[Bearbeiten]

In Helmond hat ein Eisenbahn-Enthusiast eine Webcam installiert, die den örtlichen Bahnübergang zeigt. Interessierte können so übers Internet den Zugverkehr beobachten. Die Seite ist unter www.railcam.nl zu finden.