Bauschutt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bauschutt und Abbruch

Auf einer Baustelle fällt Bauschutt beim Neubau, Ausbau und beim Abbruch an. Mit dem Begriff bezeichnet man mineralische Abfälle und Baumaterialien wie zum Beispiel Beton, Backsteine, Ziegel, Klinkersteine und Mörtelreste, aber auch Fliesen, Glasbausteine, Keramik oder Sand. Müllentsorger unterscheiden oft zwischen Bauschutt und Baumischabfall. Beide Abfallarten müssen fachgerecht entsorgt werden und gehören nicht in den Hausmüll[1].

Entsorgung von Bauschutt und Baumischabfällen[Bearbeiten]

Die Entsorgungskosten für Baumischabfall (er beinhaltet sowohl mineralisch als auch nicht mineralisch Abfälle) sind sehr viel höher als die für Bauschutt. Deshalb werden die beiden seit etwa 1990 auf den meisten Baustellen sorgfältig getrennt und deshalb betreibt man seitdem Rückbau: man entfernt vor dem eigentlichen Abriss möglichst viele der Stoffe, die nicht zum Bauschutt gehören; erst dann wird das Gebäude niedergerissen.

Spezialisierte Unternehmen bereiten den Bauschutt auf und verkaufen ihn großenteils als Recyclingprodukt weiter. Materialien wie Beton, Ziegel und Fliesen können in Brechanlagen zu Recyclingbeton oder Material für den Straßen- und Wegebau werden. Spezialanlagen können Asphalt zu Asphaltgranulat verarbeiten, das als Beigabe wieder im Straßenbau Verwendung findet.

Öffentlichkeitsarbeit betreibt unter anderem die Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e.V., Duisburg (BRB).[2]

Bauschutt und Baumischabfälle
Bauschutt Baumischabfall
  • Erde, Sand, Sandstein, Kalkstein, Bimssteine, Klinkersteine, Backsteine, Natursteine, Pflastersteine, Blockstein, Naturschiefer
  • Mörtel und Mörtelreste, Putz, Ziegel, Mauern, Beton und Betonbruch, Schutt, Zementreste, Mauerwerk, Estrich, Bodenmaterial
  • Ziegel, Dachziegel, Tonziegel, Betonziegel
  • Keramik, Marmor, Toilettenschüsseln, Waschbecken, Pissoirs
  • Fliesen, Kacheln, Glasbausteine
  • Straßenbruch, Feinsteinzeug
  • Glas und Glasreste
    Bauholz, Holzabschnitte, Holzreste und Späne
  • Altmetalle und Altschrotte
  • Gipsreste, Rigips und Regipsplatten
  • Kabelreste, Kabel und Rohre aus PVC und Plastik
  • Dämmstoff, Isolierung und Styropor
  • Türen, Fenster und Türzargen
  • Tapete und Tapetenreste
  • Kunststoffe und PVC

Bau- und Abbruchabfälle in der Abfallverzeichnis-Verordnung[Bearbeiten]

Bauschutt und Baumischabfälle zählen laut Abfallverzeichnis-Verordnung zur Hauptkategorie 17, der Bau- und Abbruchabfälle (einschließlich Aushub von verunreinigten Standorten).[3]

Abfallschlüsselnummer AVV 17 und Untergruppen von 17
Untergruppen von 17 Bestandteile mit Abfallschlüsselnummer
AVV 17 01: Beton, Ziegel, Fliesen und Keramik 17 01 01: Beton
17 01 02: Ziegel
17 01 03: Fliesen, Ziegel und Keramik
17 01 07: Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 01 06 fallen
AVV 17 02: Holz, Glas und Kunststoff 17 02 01: Holz
17 02 02: Glas
17 02 03: Kunststoff
AVV 17 03: Bitumengemische, Kohlenteer und teerhaltige Produkte 17 03 02: Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 03 01 fallen
AVV 17 04: Metalle
(einschließlich Legierungen)
17 04 01: Kupfer, Bronze, Messing
17 04 02: Aluminium
17 04 03: Blei
17 04 04: Zink
17 04 05: Eisen und Stahl
17 04 06: Zinn
17 04 07: gemischte Metalle
17 04 11: Kabel mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 04 10 fallen
AVV 17 05: Boden, Steine und Baggergut
(einschließlich Aushub von verunreinigten Standorten)
17 05 04: Boden und Steine mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 05 03 fallen
17 05 06: Baggergut mit Ausnahme desjenigen, das unter 17 05 05 fällt
17 05 08: Gleisschotter mit Ausnahme desjenigen, der unter 17 05 07 fällt
AVV 17 06: Dämmmaterial und asbesthaltige Baustoffe 17 06 04: Dämmmaterial mit Ausnahme desjenigen, das unter 17 06 01 und 17 06 03 fällt
AVV 17 08: Baustoffe auf Gipsbasis 17 08 02: Baustoffe auf Gipsbasis mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 08 01 fallen - Beispiele Abfall Entsorgung von: Gips, Gipskartonplatten, Rigips, Gipsputz, Estrich (Gipsbasis) Fermacell, Ytong
AVV 17 09: Sonstige Bau- und Abbruchabfälle 17 09 04: gemischte Bau- und Abbruchabfälle mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 09 01, 17 09 02 und 17 09 03 fallen

Galerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Bauschutt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Was ist Bauschutt? In: Containerdienst.de. Abgerufen am 15. Januar 2015.
  2. Informationen zu Bauschutt und Recycling-Baustoffen auf der Webseite der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e.V.
  3. Informationenen zu Abfallschlüsselnummer AVV 17. In: Entsorgung.de. Abgerufen am 15. Januar 2015.