Benjamin Eicher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benjamin Eicher mit Claude Oliver Rudolph, 2008
Benjamin Eicher am Set von Kopf oder Zahl mit Ralf Richter und Saskia Valencia, 2006

Benjamin Eicher (* 31. März 1974 in Tübingen) ist ein deutscher Filmschaffender, der an der Serie Dei Mudder sei Gesicht mitgewirkt hat.

Leben[Bearbeiten]

Benjamin Eicher gründete im Jahr 2000 zusammen mit Timo Joh. Mayer die Firma „Los Banditos Films“. Er konzentriert sich mit seiner Firma besonders auf Entwicklung, Produktion und Regie von Street-Gangster-Movies. Der Film Kopf oder Zahl ist die erste Kinofilmproduktion, für die er neben Jenny Elvers, Mark Keller, Jana Pallaske und Tyron Ricketts auch Schauspieler wie Heinz Hoenig, Ralf Richter, Martin Semmelrogge und Claude-Oliver Rudolph gewinnen konnte. Somit stand 25 Jahre nach dem Kultfilm Das Boot ein großer Teil der Crew zum ersten Mal wieder gemeinsam vor der Kamera.

Neben Spielfilmen hat Benjamin Eicher seit 1996 Kurzfilme, Werbespots und Musikvideos gedreht, hauptsächlich für das Genre Hip Hop. Neben Produktionen mit Künstlern wie Afrob, Samy Deluxe, Massiv oder Azad war der größte internationale Erfolg ein Musikvideo für ein Mitglied des Wu-Tang-Clans (Inspectah Deck, I Don’t Wanna Go Back).

Seit 2010 dreht Benjamin Eicher neben den Spielfilmen auch 3D Dokumentationen mit Naturthemen auf der ganzen Welt für Universal. Die von ihm gegründete Firma Los Banditos Films handelt weltweit mit Filmlizenzen und Filmrechten und so werden pro Jahr circa 50 Titel in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England veröffentlicht. Die eigenen Produktionen werden weltweit vermarktet.

Mit dem Film Camera Obscura gewann er beim Filmfest Biberach im Jahr 2004 den Preis für die beste Nachwuchsregie.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Benjamin Eicher bei der Arbeit mit Heinz Hoenig, 2006
  • 1997: Schluss mit Mudder – Dei Mudder sei Gesicht III
  • 2001: Schaffe schaffe Scheisse baue
  • 2002: Der kalte Tod, Kurzfilm
  • 2003: Behind the Wall, Kurzfilm
  • 2003: Camera Obscura
  • 2003: Wenn der Klatschmohn blüht, Kurzfilm
  • 2003: Kampfansage – Der Film (Regie 2. Stab)
  • 2004: A lovely young Girl
  • 2005: Abgezockt ist Abgezockt
  • 2006: Amok
  • 2008: Chaostage – We Are Punks!
  • 2009: Kopf oder Zahl
  • 2010: Faszination Afrika 3D
  • 2011: Faszination Galapagos 3D
  • 2011: Faszination Amazonas 3D
  • 2012: Amazing Universe 3D
  • 2012: Reise der Monarch Falter 3D
  • 2012: Faszination Regenwald 3D
  • 2012: Dangerous Predators 3D
  • 2012: Opa Franz 3D
  • 2013: Madagascar 3D
  • 2013: Agypt 3D
  • 2013: Sharks 3D

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Benjamin Eicher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien