Blaž Jarc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blaz-jarc-1397470910.jpg

Blaž Jarc (* 17. Juli 1988) ist ein ehemaliger slowenischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Blaz Jarc wurde 2005 slowenischer Juniorenmeister im Straßenrennen und gewann eine Etappe bei der Juniorenrundfahrt Po Stajerski. Im nächsten Jahr gewann er drei Etappen beim Course de la Paix, eine bei Po Stajerski, eine beim Grand Prix Rüebliland und die Gesamtwertung bei Kroz Istru. Von 2007 bis 2011 fuhr Jarc für das slowenischen Continental Team Adria Mobil. In seiner ersten Saison dort wurde er Dritter bei der nationalen Zeitfahrmeisterschaft der Elite. In den Jahren 2009 und 2010 gewann er die slowenische Zeitfahrmeisterschaft der U23. 2009 wurde er sogar slowenischer Elite-Straßenmeister.

Im Jahr 2011 wechselte er zum deutschen Professional Continental Team NetApp, für welches er bereits im Vorjahr als Stagiaire fuhr. Er erzielte 2013 seinen größten internationalen Erfolg als Sieger des Grote Prijs Stad Zottegem, einem belgischen Eintagesrennen der UCI-Kategorie 1.1.

Zum Ende der Saison 2014 beendete Jarc seine Karriere und bestritt beim Münsterland Giro sein letztes Rennen.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2005
  • SlowenienSlowenien Slowenischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
2009
  • SlowenienSlowenien Slowenischer Meister - Einzelzeitfahren (U23)
  • SlowenienSlowenien Slowenischer Meister - Straßenrennen
2010
  • SlowenienSlowenien Slowenischer Meister - Einzelzeitfahren (U23)
2011
2013

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tuttobiciweb.it vom 15. Oktober 2014: JARC. «Lascio il ciclismo per i campi»

Weblinks[Bearbeiten]

  • Blaž Jarc in der Datenbank von Radsportseiten.net