Bonita Granville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bonita Granville (* 2. Februar 1923 in Chicago, Illinois; † 11. Oktober 1988 in Santa Monica, Kalifornien) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin sowie Produzentin von Kino- und Fernsehfilmen.

Leben[Bearbeiten]

Granvilles Grab auf dem Holy Cross Cemetery

Bonita Granville war die Tochter von bekannten Theaterschauspielern und stand bereits im Alter von drei Jahren auf der Bühne. Sie machte ihr Debüt mit neun Jahren an der Seite von Ann Harding in der romantischen Komödie Westward Passage. Granville stieg in den nächsten Jahren zu einer populären Kinderdarstellerin auf, die sich auf eher unsympathische Charaktere spezialisierte. 1936 erhielt sie eine Nominierung in der Kategorie Beste Nebendarstellerin für ihre Interpretation einer psychotischen Lügnerin in Infame Lügen, der Verfilmung von Lillian Hellmans Stück The Children's Hour. Die falschen Anschuldigungen von Granville über eine unziemliche Dreiecksbeziehung – der Verlobte einer Lehrerin soll eine Affäre mit deren bester Freundin und Kollegin haben – verhindern am Ende beinahe das Glück zwischen Merle Oberon und Joel McCrea sowie das Leben von Miriam Hopkins. Im Originalstück stand eigentlich das Gerücht über eine lesbische Beziehung im Mittelpunkt. Im Folgejahr war Bonita Granville erneut als boshafte Intrigantin zu sehen, die in Maid of Salem mit falschen Beschuldigungen unschuldige Frauen als Hexen verbrennen lässt.

Ende der 1940er Jahre zog Granville sich weitgehend als Filmschauspielerin zurück, um einen wohlhabenden Ölmagnaten zu heiraten. Sie wechselte zum Fernsehen und begann eine drei Jahrzehnte dauernde Karriere als Produzentin von Fernsehserien, darunter 140 Folgen rund um den bekannten Hund Lassie sowie den Spielfilm Unsere Lassie. Granville führte bei einigen Folgen Regie und produzierte vier abendfüllende Spielfilme über den Collie.

Ihr ist heute ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewidmet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Schauspielerin

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]