Brett Engelhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brett Engelhardt Eishockeyspieler
Brett Engelhardt
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. August 1980
Geburtsort Sheboygan, Wisconsin, USA
Größe 188 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #8
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1998–2000 Green Bay Gamblers
2000–2004 Michigan Technological University
2004–2005 Gwinnett Gladiators
St. John’s Maple Leafs
2005–2007 Toronto Marlies
2007–2008 Grand Rapids Griffins
Hamilton Bulldogs
2008–2010 Augsburger Panther
2010–2012 Hamburg Freezers
2012–2013 EHC Linz

Brett Engelhardt (* 12. August 1980 in Sheboygan, Wisconsin) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere unter anderem für die Augsburger Panther und Hamburg Freezers in der DEL gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Brett Engelhardt begann seine Karriere 1998 als Eishockeyspieler bei den Green Bay Gamblers, für die er insgesamt zwei Jahre lang in der United States Hockey League spielte. Anschließend war er vier Jahre lang für das Eishockeyteam der Michigan Tech in der National Collegiate Athletic Association aktiv. In seinem letzten Universitätsjahr gab er sein Debüt im professionellen Eishockey und kam auch zu zwei Einsätzen bei den Philadelphia Phantoms in der American Hockey League. In der Spielzeit 2004/05 stand Engelhardt sowohl in der AHL bei den St. John’s Maple Leafs, als auch in der ECHL bei den Gwinnett Gladiators unter Vertrag. In den darauf folgenden zwei Jahren stand der Amerikaner beim AHL-Team Toronto Marlies auf dem Eis.

Am 1. August 2007 erhielt Engelhardt einen Vertrag als Free Agent bei den Detroit Red Wings, spielte jedoch ausschließlich für deren Farmteam Grand Rapids Griffins. Am 8. Februar 2008 verpflichteten ihn die Montréal Canadiens im Tausch für Francis Lemieux. Bis Saisonende kam er jedoch ausschließlich in der AHL bei den Hamilton Bulldogs und den Grand Rapids Griffins zum Einsatz.

Nach diesen von vielen Vereinswechseln geprägten Jahre wechselte der Stürmer nach Europa, wo er zunächst bei den Augsburger Panthern aus der DEL einen Vertrag unterzeichnete. Nach zwei starken Saisonen wechselte er zu den Hamburg Freezers, bei denen er ebenfalls zwei Spielzeiten absolvierte. Im Juni 2012 unterschrieb Engelhardt einen Vertrag beim zu dieser Zeit amtierenden österreichischen Meister EHC Black Wings Linz in der EBEL[1] und beendete nach Ablauf des Vertrages im April 2013 seine Karriere.

Statistik[Bearbeiten]

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 5 263 57 74 131 312
AHL-Playoffs 2 9 2 1 3 8
DEL-Reguläre Saison 4 194 88 78 166 333
DEL-Playoffs 3 23 4 8 12 34

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brett Engelhardt letzter Neuzugang in Linz

Weblinks[Bearbeiten]