Bruno Coulais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruno Coulais im Juli 2006

Bruno Coulais (* 13. Januar 1954 in Paris, Frankreich) ist ein französischer Filmkomponist.

Leben[Bearbeiten]

Bruno Coulais wurde am 13. Januar 1954 in Paris geboren. Sein Vater kam aus Vendée und seine Mutter war eine irakische Jüdin. Er begann mit seiner musikalischen Ausbildung auf dem Piano und der Violine. Er wollte zunächst zeitgenössische klassische Musik komponieren, entschied sich dann jedoch, Filmkomponist zu werden. Im Alter von 17 Jahren komponierte Coulais seine erste Filmmusik.[1] 1977 bekam er von François Reichenbach das Angebot, die Musik für den Film Mexico Magico zu schreiben. Aber sein erster großer Auftrag kam 1986 mit dem Spielfilm La Femme secrète (wörtlich: Die Geheimfrau). Ab diesem Jahr hat er für etliche Spiel-, Fernsehfilme und Dokumentationen die Musik komponiert. Seine Musik zu dem Film „Les Choristes“ (dt.: Die Kinder des Monsieurs Mathieu) wurde weltberühmt und brachte ihm eine Oscar-Nominierung ein.

Privates[Bearbeiten]

Bruno Coulais ist verheiratet und hat mit seiner Frau Marie Bodin-Coulais zwei Söhne, Hugo und Louis.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Le Fils du Requin (1993)
  • La Rivière Espérance (1995)
  • Microcosmos (1996)
  • Les Raisons du Cœur (1997)
  • Don Juan (1998)
  • Déjà Mort (1998)
  • Serial Lover (1998)
  • Le Comte de Monte Cristo (1998)
  • La Débandade (1999)
  • Himalaya L’Enfance d’un Chef (1999)
  • Belle Maman (1999)
  • Le Libertin (2000)
  • Comme un Aimant (2000)
  • Les Rivières Pourpres (2000)
  • Harrison’s Flowers (2000)
  • Belphégor (2001)
  • De L’Amour (2001)
  • Vidocq (2001)
  • Le Peuple Migrateur (2001)
  • L’Enfant qui voulait être un Ours (2002)
  • Les Choristes (2004)
  • Agents Secrets (2004)
  • Genesis (2004)
  • Brice de Nice (2005)
  • Les Rois maudits (2005)
  • Stabat Mater (28. Juni 2005 – Basilika Saint-Denis)
  • La Planète blanche (2006)
  • Truands (2007)

Auszeichnungen/Nominierungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Oscar

  • 2005: Nominierung – Beste Filmmusik für Die Kinder des Monsieur Mathieu

César

  • 1997: Beste Filmmusik für Mikrokosmos – Das Volk der Gräser
  • 2000: Beste Filmmusik für Himalaya – Die Kindheit eines Karawanenführers
  • 2001: Nominierung – Beste Filmmusik für Die purpurnen Flüsse
  • 2002: Nominierung – Beste Filmmusik für Nomaden der Lüfte – Das Geheimnis der Zugvögel
  • 2005: Beste Filmmusik für Die Kinder des Monsieur Mathieu
  • 2011: Nominierung – Beste Filmmusik für Unsere Ozeane

BAFTA Award

  • 2005: Nominierung – Beste Filmmusik für Die Kinder des Monsieur Mathieu

Étoile d’Or

  • 2005: Beste Filmmusik für Die Kinder des Monsieur Mathieu und Genesis.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bruno Coulais – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie.