Burgersdorp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgersdorp
Burgersdorp (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 31° 0′ S, 26° 19′ O-30.99222222222226.324722222222Koordinaten: 31° 0′ S, 26° 19′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Ostkap
Distrikt Joe Gqabi
Gemeinde Gariep
Einwohner 15.991 (2011)
Burgersdorp-001.JPG

Burgersdorp ist eine Stadt im Distrikt Joe Gqabi in der südafrikanischen Provinz Ostkap. Sie liegt an der Kreuzung der Straßen R58 und R391. Hier wurde 1881 die Partei Afrikaner Bond gegründet.[1]

2011 hatte die Stadt 15.991 Einwohner.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt wurde am 19. März 1885 an das Schienennetz angeschlossen.[3] Burgersdorp liegt an der Strecke BloemfonteinEast London.[4] Bis 2010 wurde die Zuganbindung von Shosholoza Meyl, einer Tochter der PRASA, bereitgestellt.

Kirchengebäude der Niederländisch-reformierten Kirche
Wachthaus Sentinel Blockhouse
Nachbau (links) und Original (rechts) des Denkmals der niederländischen Sprache

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Burgersdorp befinden sich zehn Nationaldenkmäler Südafrikas:

Die Kirche wurde 1996 zu einem Nationaldenkmal erklärt.[5]
  • das Wachthaus Sentinel Blockhouse
ein Blockhaus aus dem Zweiten Burenkrieg. Bereits 1939 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt.[6]
  • Denkmal der niederländischen Sprache
ein Denkmal für die niederländische beziehungsweise afrikaanse Sprache aus dem Jahr 1893. Es zeigt eine Frau, die mit dem Finger auf ein Buch in ihrer anderen Hand zeigt. Das Denkmal wurde 1937 zu einem Nationaldenkmal.[7]
Obwohl die Inschrift des Denkmals von der Hollandse taal („niederländische Sprache“) redet, kann sie auch auf Afrikaans bezogen werden.
Das Denkmal wurde im Zweiten Burenkrieg beschädigt, woraufhin Lord Milner die Statue entfernen ließ. 1907 wurde ein Nachbau angefertigt und aufgestellt. Das Original fand man 1939 in King William’s Town wieder. Es steht heute neben dem Nachbau in Burgersdorp.[8] Es gibt Anschuldigungen, dass Lord Milner die Statue nicht entfernen ließ, weil sie beschädigt war, sondern weil er gegen das Afrikaans war und das Denkmal nicht von der Regierung gebaut wurde, sondern von einer Gruppe Buren.[9]
  • die Christ Church[10]
  • das Coetzee-Haus[11]
  • das De-Bruin-Haus[12]
  • der Brunnen Jubilee Fountain[13]
  • das Gebäude Old Gaol[14]
  • das alte Pfarrhaus der Reformierten Kirche[15]
  • ein altes Schulgebäude für Theologen der Niederländisch-reformierten Kirche[16]

Sport[Bearbeiten]

In Burgersdorp fand 1910 ein Rugbyländerspiel mit den British and Irish Lions statt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burgersdorp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. , Steevens, George Warrington; Blackburn, Vernon From Capetown to Ladysmith; an unfinished record of the South African war. Dodd, Mead and Company, New York 1900, S. 25 (Zugriff am 24. November 2009).
  2. Summe der wichtigsten Orte Burgersdorp, Mzamomhle und Tembisa Volkszählung 2011, abgerufen am 5. September 2014
  3. George McCall Theal: History of South Africa, from 1873 to 1884, twelve eventful years, with continuation of the history of Galekaland, Tembuland, Pondoland, and Bethshuanaland until the annexation of those territories to the Cape Colony, and of Zululand until its annexation to Natal. Allen, London 1919, S. 194,287 (Zugriff am 24. November 2009).
  4. Johannesburg-Bloemfontein-East London. Shosholoza Meyl. Abgerufen am 24. November 2009.
  5. Dutch Reformed Church Coetzee Street. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  6. Anglo-Boer War Blockhouse #1 Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  7. Taal Monument Burger Square Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  8. Burgersdorp
  9. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.dieafrikaansepatriot.co.za[3]
  10. Christ Church Church Street Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  11. Coetzee House 51 Piet Retief Street Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  12. De Bruin House 66 Van der Walt Street Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  13. Jubilee Fountain Burger Square Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  14. Old Gaol Van der Walt Street Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  15. Old Reformed Church Parsonage Piet Retief Street Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.
  16. Old Reformed Church Theological Seminary Burgersdorp. South African Heritage Resources Agency. Abgerufen am 24. November 2009.