CFM International LEAP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LEAP-Mock-up in Originalgröße

Das CFM International LEAP (ursprünglich LEAP-X) ist ein Mantelstrom-Flugzeugtriebwerk des Herstellers CFM International, eines Joint-Ventures von General Electric (USA) und Snecma (Frankreich). GE baut den Hochdruckteil des Triebwerks, Snecma den Niederdruckteil. Leap bedeutet „Sprung“ oder „Satz“ und ist laut Hersteller auch eine Abkürzung von Leading Edge Aviation Propulsion, engl. für „technologieführender Luftfahrtantrieb“.

Entwicklung und Einsatz[Bearbeiten]

2005 begann CFM mit einer Weiterentwicklung der erfolgreichen CFM56-Triebwerksserie unter der Bezeichnung LEAP56.[1] 2008 entschied man sich für die Neuentwicklung des LEAP-X unter Verwendung der LEAP56-Technologie.[2] 2012 strich der Hersteller den Zusatz „-X“ aus der Modellbezeichnung. Die Erprobung des LEAP-Gesamttriebwerks begann im September 2013.[3]

Ab 2016 soll die Triebwerksvariante LEAP-1A in der Airbus A320neo und die Variante LEAP-1C der chinesischen Comac C919 zum Einsatz kommen. Der Erstflug ist jeweils für 2014 geplant und die Zulassung für 2015.[4] Das Triebwerk steht in direkter Konkurrenz zum Getriebefan-Triebwerk Pratt & Whitney PW1000G, das auch für die A320neo angeboten wird.

Boeing will ab 2017 die nächste Generation ihrer 737 (die 737-MAX-Modellreihe) exklusiv mit LEAP-Triebwerken ausstatten, nachdem das CFM56 bereits einziger Antrieb der 737NG war. Wegen des wesentlich niedrigeren Fahrwerks muss Boeing mit einem kleineren Fan des neuen Triebwerks auskommen als Airbus.[5] Die Erprobung des LEAP-1B begann im Juni 2014; 2016 soll das Treibwerk die Zulassung erhalten.[6]

Bis November 2011 verbuchte CFM 1192 Bestellungen für das LEAP-1A, 1876 für das LEAP-1B und 760 für das LEAP-1C.[7] Bis Februar 2014 waren es insgesamt rund 6.000 Bestellungen.[8] Zum Vergleich: Das PW1000G, das auch in weiteren Flugzeugmodellen wie der Bombardier CSeries und der nächsten Embraer-E-Jet-Generation zum Einsatz kommt, wurde bis Februar 2014 rund 5.000 mal geordert.[9]

Technik[Bearbeiten]

Schema eines Zweiwellen-Mantelstromtriebwerks mit Turbinenkonfiguration 1-3-7-2-4

Das LEAP ist wie das CFM56 und das PW1000G ein Zweiwellentriebwerk und gehört zu einer neuen Triebwerksgeneration mit hohem Nebenstromverhältnis. Für die ersten LEAP-Modelle war ursprünglich ein 193 cm großer Fan mit einem Nebenstromverhältnis von rund 10:1 geplant, jedoch erhöhte CFM diese Daten auf Wunsch von Airbus „in letzter Minute“ auf 198 cm und 11:1, um mit der A320neo wie das PW1000G eine Treibstoffersparnis von 15 Prozent zu erreichen.[10][11] Der Fan hat 18 Schaufeln – nur halb so viele wie beim CFM56 – die mit einem neuen Verfahren aus einem leichten kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff gefertigt werden und an den Vorderkanten mit Titanblechen verstärkt sind. Für die Turbinenschaufeln werden erstmals Keramikfaser-Verbundwerkstoffe verwendet.

Der als „eCore“ bezeichnete Triebwerkskern hat einen zehnstufigen Hochdruckverdichter, der von einer zweistufigen Hochdruckturbine angetrieben wird.[12] Der Niederdruckteil besteht aus einem dreistufigen Verdichter und einer siebenstufigen (Leap-1A und -1C) bzw. fünfstufigen (Leap-1B) Turbine.[4] Eine vom General Electric GEnx übernommene und weiterentwickelte Brennkammer („TAPS II“) soll den Stickoxidausstoß auf die Hälfte des nach CAEP/6-Standard zulässigen Werts begrenzen.[12]

Wegen seiner Größe wird das Triebwerk trotz der leichten Materialien schwerer als das Vorläufermodell sein.[13]

Modelle[Bearbeiten]

Modell LEAP-1A LEAP-1B LEAP-1C
Schubbereich[14] 109–146 kN 89–125 kN 124–133 kN
Stufen[4] 1-3-10-2-7 1-3-10-2-5 1-3-10-2-7
Fandurchmesser[4] 1,98 m 1,75 m 1,98 m
Nebenstromverhältnis[4] ca. 11:1 ca. 9:1 ca. 11:1
Gewicht
Verwendung Airbus A320neo Boeing 737 MAX Comac C919
Einsatz ab 2016 2017 2016

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CFM Laying The Technology Foundation For The Future. CFM International, 11. Juni 2005, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  2. CFM Unveils New LEAP-X Engine. CFM International, 13. Juli 2008, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  3. Erstlauf des LEAP-Triebwerks. In: Flug-Revue. 9. September 2013, abgerufen am 26. Dezember 2013.
  4. a b c d e LEAP Brochure 2013. CFM International, abgerufen am 12. April 2014 (englisch).; Archiv
  5. Boeing learns lessons for 737 from 787 overruns. 2. September 2011, abgerufen am 4. September 2011.
  6. Aero International 8/2014, Seite 38.
  7. New C919 orders push total LEAP orders past 4,300 enginesdatum=2012-11-14. CFM International, abgerufen am 29. Juni 2013.
  8. 2014 off to a great start for CFM. CFM International, 14. Februar 2014, archiviert vom Original am 12. April 2014, abgerufen am 12. April 2014.
  9. Pratt & Whitney to Provide Fuel Efficient PurePower® Engines on Air Costa Order for 50 Embraer Jets. Pratt & Whitney, 13. Februar 2014, archiviert vom Original am 12. April 2014, abgerufen am 12. April 2014.
  10. Julian Moxon: Paris 2011: Cfm Set For Anticipated Major A320neo Orders Will Likely Mean Good News for CFM’s Leap-X Engine. Aviation International News, 20. Juni 2011, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  11. Christopher Hinton: Pratt & Whitney holds off CFM on A320neo. MaketWatch, 23. Juni 2011, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 2011 (englisch).
  12. a b LEAP-X: the power of the future. CFM International, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  13. Addison Schonland: The foundation behind the LEAP-X. AirInsight, 11. Januar 2011, archiviert vom Original am 24. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2011.
  14. LEAP Turbofan Engine. CFM International, archiviert vom Original am 16. Januar 2013, abgerufen am 16. Januar 2013 (englisch). Einheiten umgerechnet von Pounds in kN.