Cal O’Reilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Cal O’Reilly Eishockeyspieler
Cal O’Reilly
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. September 1986
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #48
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 5. Runde, 150. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
2003–2006 Windsor Spitfires
2006–2008 Milwaukee Admirals
2008–2011 Nashville Predators
2011–2012 Phoenix Coyotes
2012 Pittsburgh Penguins
2012–2013 HK Metallurg Magnitogorsk

Cal O’Reilly (* 30. September 1986 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HK Metallurg Magnitogorsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand. Sein jüngerer Bruder Ryan ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Cal O’Reilly begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Windsor Spitfires, für die er von 2003 bis 2006 in der Ontario Hockey League aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2005 in der fünften Runde als insgesamt 150. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt. Gegen Ende der Saison 2005/06 gab der Kanadier sein Debüt im professionellen Eishockey, als er für die Milwaukee Admirals aus der American Hockey League, das Farmteam der Nashville Predators, auf dem Eis stand. Nachdem O’Reilly die nächsten beiden Spielzeiten weiterhin ausschließlich für die Milwaukee Admirals in der AHL spielte, debütierte er im Laufe der Saison 2008/09 für die Nashville Predators in der National Hockey League. Auch in der Saison 2009/10 stand er parallel für beide Teams im Einsatz, ehe O’Reilly im Verlauf der folgenden Saison zum Stammspieler in Nashville aufstieg. Am 28. Oktober 2011 wurde er im Austausch für einen Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 zu den Phoenix Coyotes transferiert.

Anfang Februar 2012 sicherten sich die Pittsburgh Penguins O’Reillys Dienste, als sie den auf der Waiverliste befindlichen O’Reilly auswählten und unter Vertrag nahmen. Anschließend kam er vor allem bei den Wilkes-Barre Scranton Penguins in der AHL zum Einsatz, ehe er im Juli 2012 zum HK Metallurg Magnitogorsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga wechselte.

Nach ungenügenden Leistungen zu Beginn der Saison 2013/14 wurde O’Reilly zunächst beim Framteam Juschny Ural Orsk eingesetzt und Ende Oktober aus seinem Vertrag entlassen.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 5 262 56 197 253 70
AHL-Playoffs 4 31 4 11 15 0
NHL-Reguläre Saison 2 42 5 11 16 6
NHL-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]