Chellie Pingree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chellie Pingree

Rochelle M. „Chellie“ Pingree (* 2. April 1955 in Minneapolis, Minnesota) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit 2009 vertritt sie den 1. Kongresswahlbezirk von Maine im US-Repräsentantenhaus.

Leben[Bearbeiten]

Chellie Pingree besuchte bis 1973 die University of Southern Maine in Portland. Danach studierte sie bis 1979 am College of the Atlantic in Bar Harbor. Anschließend wurde sie eine erfolgreiche Geschäftsfrau in Maine. Sie engagierte sich in der Landwirtschaft, in der Heimarbeit und in einem Ladengeschäft in North Haven. Dann stieg sie in das Strickereigeschäft ein. Sie lebt in North Haven und hat drei Kinder, darunter die demokratische Politikerin Hannah Pingree.

Politik[Bearbeiten]

Chellie Pingree ist Mitglied der Demokratischen Partei. In den 1980er Jahren bekleidete sie einige öffentliche Ämter in North Haven. Zwischen 1992 und 2000 war sie Mitglied des Senats von Maine. Dort führte sie zeitweise die demokratische Fraktion. Im Jahr 2002 kandidierte Pingree erfolglos gegen Susan Collins für den US-Senat.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2008 wurde sie dann im 1. Kongresswahlbezirk von Maine in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt. Dort trat sie am 3. Januar 2009 die Nachfolge von Tom Allen an. Bei den Kongresswahlen 2010 schlug sie ihren Herausforderer Dean Scontras (Republikaner) mit 57 zu 43 Prozent und wurde damit für eine weitere zweijährige Amtszeit gewählt.

Nachdem die republikanische Senatorin des Bundesstaates Olympia Snowe ankündigte, bei den Senatswahlen 2012 nicht erneut zu kandidieren, wurde über eine erneute Bewerbung Pingrees für den US-Senat spekuliert. Sie nahm davon Abstand, als der frühere Gouverneur von Maine Angus King seine Kandidatur als Unabhängiger erklärte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chellie Pingree – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien